KAT-Haltung

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

Antworten
zweifelnder
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 10:12

KAT-Haltung

Beitrag von zweifelnder » Di 21. Feb 2017, 14:55

Hallo zusammen,

mir gehen seit einiger Zeit die bunten Murmenn im Kopf herum als "Spielzeug" einen kleinen KAT anzuschaffen. Hierzu würden mich mal ein paar Erfahrungswerte zur "Haltung" des Kleinen interessieren:
- habt Ihr große Bauernhöfe oder LKW-Garagen, in denen Ihr die Fahrzeuge parkt oder habt Ihr entsprechende Anfahrten vor Fahrten?
- fahrt Ihr viel GElände, falls ja wo? Oder ist der KAT eher für die großen Urlaubstouren in Sahara o.ä.?
- wie viel Zeit verbringt Ihr mit Pflege, Wartung, Umbau und sonstigem?
- wie viel fahrt Ihr einfach aus Spaß?
- die Kabine ist ja eigentlich der FAhrersitz und eine 2er Bank. Anscheinend ist eine Zulassung auf vier Sitzplätze auch möglich. Passen da dann wirklich eine erwachsene Person und zwei Kinder zum Fahrer oder rutscht da ein Kind dann eher rüber auf den Fahrerschoß?

Schönen Gruß aus München,

Zweifelnder...

Benutzeravatar
KAT MAN
Beiträge: 523
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:33

Re: KAT-Haltung

Beitrag von KAT MAN » Di 21. Feb 2017, 19:02

Hallo und ein herzliches Willkommen!

Ich arbeite die Liste in zwei Positionen ab:

Beginnend von unten: Das ganze funktioniert durchaus mit 2 Kindersitzen(unterschiedlicher Größe).

Schließend: Steht "Zweigelnder" in Deinem Ausweis als Rufname oder gibt es etwas mehr als Vorstellung ;)
Liebe Grüße
Jörn

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 594
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 13:34
Kontaktdaten:

Re: KAT-Haltung

Beitrag von urologe » Di 21. Feb 2017, 20:13

ich möchte den post eigentlich noch bekräftigen :
wenn Du die Originalbank behälst (und dafür spricht vieles !) kannst Du auch v i e r Erwachsene offiziell platzieren , ob die auf 500km glücklich sind ? aber es ist legal ! Unabhängig ist die originale Sitzbank ein optimales Schlafgemach für eventuelle guides , wo auch immer . Ich möchte sie nicht in der Kabine haben und möchte sie auch nicht bei widrigen Bedingungen unter dem KAT schlafend wissen...
LG
urologe

edit
ich muß Jörn
noch viel mehr unterstützen , bezüglich der nur aus Fragezeichen bestehenden Vorstellung , etwas dünn ...

edit II
selbst aus Münchner Sicht ist ein KAT beim Fahren durchaus nicht "der Kleine" . einen CE1 sollte man schon haben , um zu ahnen , was einem noch fehlt...
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Benutzeravatar
imodra
Beiträge: 403
Registriert: So 13. Jan 2013, 14:33

Re: KAT-Haltung

Beitrag von imodra » Mi 22. Feb 2017, 10:43

Moin moin,

ich versuche mal Deine Zweifel etwas zu beruhigen.
zweifelnder hat geschrieben:...- habt Ihr große Bauernhöfe oder LKW-Garagen, in denen Ihr die Fahrzeuge parkt oder habt Ihr entsprechende Anfahrten vor Fahrten?
Ich habe beides nicht , aber ich habe einen guten Freund, der noch ein bisschen Platz in seiner Halle für mich hatte.
zweifelnder hat geschrieben:...- fahrt Ihr viel Gelände, falls ja wo? Oder ist der KAT eher für die großen Urlaubstouren in Sahara o.ä.?
Gelände fahren ja und Urlaub machen auch ja, muß nicht immer die Sahara sein.
zweifelnder hat geschrieben:...- wie viel Zeit verbringt Ihr mit Pflege, Wartung, Umbau und sonstigem?
Der Umbau hat 1-2 Sommer gekostet, wobei ich nicht jeden Tag, daran gearbeitet habe, immer nur so wie ich Zeit und Lust hatte.
zweifelnder hat geschrieben:- wie viel fahrt Ihr einfach aus Spaß?
Leider viel zu wenig, jede Fahrt macht Spaß. Im Jahr zwischen 1500 und 8000km.
zweifelnder hat geschrieben:...- die Kabine ist ja eigentlich der FAhrersitz und eine 2er Bank. Anscheinend ist eine Zulassung auf vier Sitzplätze auch möglich. Passen da dann wirklich eine erwachsene Person und zwei Kinder zum Fahrer oder rutscht da ein Kind dann eher rüber auf den Fahrerschoß?
Bei mir sind 4 Sitzplätze eingetragen. Ein Erwachsener und 2 Kinder sind problemlos machbar. Für längere Strecken ist die originale Beifahrersitzbank für 3 Erwachsene zu eng, auf Kurzstrecke geht es gerade so. Es muß dann auf jeden Fall ein Gurt nachgerüstet werden. Als Fahrer hast Du bei Vollbesetzung den meisten Platz, den schönsten ja sowieso immer. Du brauchst keine Angst haben, dass Dir jemand auf den Schoß springt.
LG Thomas ;)

Klar ist das völlig sinnfrei, aber es macht einen Heidenspaß. :D

zweifelnder
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 10:12

Re: KAT-Haltung

Beitrag von zweifelnder » Mi 22. Feb 2017, 17:38

Hallo zusammen,

danke schon mal für die Antworten und den netten Empfang. Sorry für die dünne Vorstellung, war nicht böse gemeint.
Mein Hintergrund mit "Geländefahrzeugen" ist der TPz Fuchs, den ich seinerzeit (TM) etliche tausend Kilometer durch den schönen Balkan gefahren hab. Der würde mich ehrlicherweise sogar noch mehr jucken aber die Alltagstauglichkeit ist beim KAT einfach besser. ;o)
Führerschein ist kein Thema, was Räder hat darf ich fahren, manches kann ich auch fahren. Beruflich bin ich in der Halbleiterei, hab also mit Fahrzeugen > 2 to Gesamtgewicht nichts zu tun, über Feuerwehr-Hobby halt immer mal wieder.
Kat ist irgendwie in der letzten Zeit etwas im Hinterkopf hochgekommen und bin jetzt mit mir selber am "zweifeln", dass ich sowas ja wirklich nicht brauche aber trotzdem gerne hätte. ;o)

Geographisch bin ich Niederbayer im Exil, Speckgürtel von München. Von dem was ich gesehen habe wird da potentiell der Parkplatz leider nicht zu vernachlässigen.

Gleich noch eine Nachfrage zu den eingetragenen Sitzplätzen:
"eigentlich" ist das ja nur eine Bank für drei Leute. Kann ich da einfach in die Zulassung reinschneien und sagen ich hätte gerne vier Plätze? Oder braucht es da schon was handfesteres als Argumentation.

Schönen Gruß,

Martin

Rainmaster
Beiträge: 803
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:14

Re: KAT-Haltung

Beitrag von Rainmaster » Mi 22. Feb 2017, 21:29

Hallo Zweifelnder,
in den KAT verliebt man sich oder man lässt es bleiben !!!
Denn nur mit der aus der Liebe hervorgehenden positiven Energie, kann man die aus der Beziehung zum KAT entstehenden Schmerzen ertragen.
Glaub mir, so manches kann Dich an den Rand der Verzweiflung bringen....., aber wenn Du verliebt bist macht dir das nichts aus.
Dann ist es egal, was schon wieder muckt.
Dann ist es egal, was ein Reifen kostet.
Dann ist es egal, daß Du zum Kaffeetrinker wirst, weil es beim Tanken immer einen Gratiskaffee gibt.
Dann ist es egal, daß Du wenig Zeit zum Fahren hast.
Dann ist es egal, was Deine Nachbarn sagen.

Denn wenn Du vor Deinem KAT stehst, Dich reinsetzt, mal den V8 für 10 Minuten laufen lässt, geht es Dir besser und Du kannst diese ganze Schei... , die
draßen abgeht und von allen als das normale Leben bezeichnet wird, wieder für eine Weile ertragen....
Und die ganzen Technikfragen..., Du bist nicht allein, hast ja uns gefunden, einen Haufen toller Menschen mit der gleichen Macke, die egal was es ist,
zusammenstehen.
Also, besuch mal jemand mit KAT, fahr mal ne Runde mit, schau das Ungetüm an und hör in Dich hinein, spürst Du das Kribbeln?????

Dann weißt Du, was Du zu tun hast!!!!!!!
Ich wünsche Dir gutes Gelingen beim Ergründen Deiner Gefühle.
Gruß rainmaster

Benutzeravatar
KAT MAN
Beiträge: 523
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:33

Re: KAT-Haltung

Beitrag von KAT MAN » Mi 22. Feb 2017, 21:35

zweifelnder hat geschrieben: Gleich noch eine Nachfrage zu den eingetragenen Sitzplätzen:
"eigentlich" ist das ja nur eine Bank für drei Leute. Kann ich da einfach in die Zulassung reinschneien und sagen ich hätte gerne vier Plätze? Oder braucht es da schon was handfesteres als Argumentation.
Du brauchst eine Abnahme vom TÜV und trägst es dann über die Zulassungsstelle ein. Frage einfach beim TÜV einmal nach. Die Bankbreite reicht ziemlich genau für die Freigabe von 3 Plätzen. Von Prüfer zu Prüfer ist es unterschiedlich, ob er zusätzlich Gurte als Pflicht vorgibt. (Ich habe es nur als Empfehlung erhalten)
Wenn es Schwierigkeiten gibt, bekommst Du hier aus dem Forum bestimmt eine Kopie der Eintragungsdokumente als Entscheidungshilfe für den Mann in blau.
Viel Erfolg und weiterhin Freude an Deinem/unserem Hobby
Liebe Grüße
Jörn

Breith
Beiträge: 72
Registriert: Sa 12. Apr 2014, 05:45

Re: KAT-Haltung

Beitrag von Breith » Mi 22. Feb 2017, 23:41

@zweifelnder..... woher kommst Du aus dem
Speckgürtel? Ich komme aus der Nähe von Ebersberg.... kannst gerne bei uns vorbei kommen und Dir das Abenteuer KAT aus der Nähe ansehen..... quasi Riechen, Sehen und Hören:)

Gruß

Christian

Benutzeravatar
GerhardPrell
Beiträge: 110
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 14:03

Re: KAT-Haltung

Beitrag von GerhardPrell » Do 23. Feb 2017, 22:08

Rainmaster hat geschrieben:Hallo Zweifelnder,
in den KAT verliebt man sich oder man lässt es bleiben !!!
Denn nur mit der aus der Liebe hervorgehenden positiven Energie, kann man die aus der Beziehung zum KAT entstehenden Schmerzen ertragen.
Glaub mir, so manches kann Dich an den Rand der Verzweiflung bringen....., aber wenn Du verliebt bist macht dir das nichts aus.
Dann ist es egal, was schon wieder muckt.
Dann ist es egal, was ein Reifen kostet.
Dann ist es egal, daß Du zum Kaffeetrinker wirst, weil es beim Tanken immer einen Gratiskaffee gibt.
Dann ist es egal, daß Du wenig Zeit zum Fahren hast.
Dann ist es egal, was Deine Nachbarn sagen.

Denn wenn Du vor Deinem KAT stehst, Dich reinsetzt, mal den V8 für 10 Minuten laufen lässt, geht es Dir besser und Du kannst diese ganze Schei... , die
draßen abgeht und von allen als das normale Leben bezeichnet wird, wieder für eine Weile ertragen....
Und die ganzen Technikfragen..., Du bist nicht allein, hast ja uns gefunden, einen Haufen toller Menschen mit der gleichen Macke, die egal was es ist,
zusammenstehen.
Also, besuch mal jemand mit KAT, fahr mal ne Runde mit, schau das Ungetüm an und hör in Dich hinein, spürst Du das Kribbeln?????

Dann weißt Du, was Du zu tun hast!!!!!!!
Ich wünsche Dir gutes Gelingen beim Ergründen Deiner Gefühle.
Gruß rainmaster
Hallo Zweifelnder,
so is es, super Erklärung von Rainmaster.
Grüße aus Wunsiedel
Gerhard

Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 361
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 18:47

Re: KAT-Haltung

Beitrag von woelf59 » Fr 24. Feb 2017, 00:07

Hallo Arndt,

garnicht gewusst, dass du so eine philosophische Ader hast :lol:

@Martin: wenn du ein Fahrzeug suchst, das keinen Federungskomfort sowie eine miserable Straßenlage hat und jede Menge Sprit säuft dafür aber einen super Sound hat dann bist du hier genau richtig. :whistle:

Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1110
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: KAT-Haltung

Beitrag von fun-ski » Fr 24. Feb 2017, 09:07

Moin
das gute daran ist, wenn du eine kleine Kasse an deinem Fahrzeug anbringst und für jedes Foto 1€ nimmst (Tipp eines Weisswarefahresder neben mir steht) kannst du damit sogar deine urlaubskasse auffüllen :mrgreen: :mrgreen:

Grüssse aus dem sonnigen Andalusien
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1270
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: KAT-Haltung

Beitrag von egn » Fr 24. Feb 2017, 09:23

woelf59 hat geschrieben: @Martin: wenn du ein Fahrzeug suchst, das keinen Federungskomfort
Hast Du bei Dir die Schraubenfedern gegen Blattfedern getauscht? :roll:

Also ich kann mich über den Federungskomfort bei 70+ km/h über Waschbrettpisten nicht beschweren. Allerdings ist unserer mit 18 t im Gegensatz zu den meisten anderen auch angemessen beladen. :lol:

Ich habe in Schweden mitten in der Pampa mal den Deckel des Öleinfüllstutzens oben auf dem Getriebeölkühler liegen lassen und bin dann etwa 15 km auf einer Schotterpiste mit 50-60 km/h gefahren. Als ich mit dem Gefühl irgendwas vergessen zu haben nach sah, lag der Deckel immer noch auf dem Kühler. :mrgreen:

Bei richtigem Reifendruck und ausreichend Beladung ist der Federungskomfort einem Rolls-Royce ebenbürtig. :lol:

Und was den Sprit angeht so braucht meiner mit 2 l/t/100km etwa die Hälfte eines Smart. :dance:
Energielabel-BlueThunder.png
Gruß Emil

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 530
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: KAT-Haltung

Beitrag von holland » Fr 24. Feb 2017, 09:44

egn hat geschrieben:
woelf59 hat geschrieben:

Hast Du bei Dir die Schraubenfedern gegen Blattfedern getauscht? :roll:

:dance:
Ich wollte es ja nichts sagen.
Hätte ja sein können das ich im Vergleich so vom MAN verwöhnt bin, das ich das nicht mehr richtig beurteile.

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1454
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: KAT-Haltung

Beitrag von manny » Fr 24. Feb 2017, 10:03

holland hat geschrieben:
egn hat geschrieben:
woelf59 hat geschrieben:

Hast Du bei Dir die Schraubenfedern gegen Blattfedern getauscht? :roll:

:dance:
Ich wollte es ja nichts sagen.
Hätte ja sein können das ich im Vergleich so vom MAN verwöhnt bin, das ich das nicht mehr richtig beurteile.

Ich wollte auch mal protestieren...

Wenn einem der Federungskompfort vom KAT auf den Sack geht sollte man mal nen zivilen LKW oder nen Unimog über ne Schotterpiste oder ne Straßen mit schönen Bodenwellen treiben...

Bei uns gibts da so ne schöne Straße, die hat lange und kurze Bodenwellen, mit m KAT Fahr ich da völlig unspecktakulär mit 80 drüber, mit nem Kaffee in der Hand... -Bei ner Zivilen Zugmaschine, egal ob leer oder Beladen fleigt dir das Zeug auf m Amaturenbrett durch die Hütte :shock:

Wobei man anmerken sollte, dass nicht alle KATs gleich gut liegen, und der Reifendruck und die Dämpfer schon einen erheblichen Unterschied machen...
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1270
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: KAT-Haltung

Beitrag von egn » Fr 24. Feb 2017, 10:20

Schließlich ist der KAT auch dazu gedacht einem Panzer im Gelände zu folgen. :lol:
Gruß Emil

Rainmaster
Beiträge: 803
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:14

Re: KAT-Haltung

Beitrag von Rainmaster » Fr 24. Feb 2017, 19:19

Hallo Wolfgang,

wenn das Leben Dir oft genug in den Hintern tritt, beginnst Du das Leben zu hinterfragen.
Die Grunderkenntnis wird dann immer sein :

Ändere, was Du ändern kannst,
vermeide, was Du nicht ertragen kannst.
Hilf anderen, glücklich zu werden,
dann wird vielleicht auch Dir geholfen.
Sorge für Spaß und Harmonie,
ohne andere zu verletzen.

Im Ergebnis erleben Dich die Menschen um Dich herum als nette Erscheinung, ab und zu gibt es halt auch mal einen Kracher.
Du hast mich halt als den "Kieshaufenquäler" kennengelernt, der erst mal alles überrollt und dann halt irgendwie weiter wurschtelt.
Da mögen solche Posts, wie der obige, Dich etwas verwundern.....
Andere, die mich besser kennen, warten gebannt auf solche Ereignisse.....

Hoffe, Du kannst damit leben, ich freu mich jedenfalls, Dich bald wieder zu sehen, allein schon, weil Du einer der wenigen bist, die die richtige Achszahl
gewählt haben :P :P :P :P

Noch ein Wort zum Federungskomfort des KAT :
Ungefederter Sitz, Kabine fest mit dem Rahmen verbunden, sind nicht gerade die Zutaten für Komfort.
Daher ist es sehr erstaunlich, wie gut der Kat federt.
OK, der Vierachser macht da etwas weniger, aber das Problem haben alle Fahrzeuge mit 2 Vorderachsen, Du bekommst jeden Schlag, jedes Loch halt zweimal mit.
16er Reifen mildern das etwas ab.

Gruß rainmaster

Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 361
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 18:47

Re: KAT-Haltung

Beitrag von woelf59 » Fr 24. Feb 2017, 20:42

Hallo ,

@Arndt: wir werden alle älter und ruhiger außerdem nimmt die Lebensweisheit zu. :lol: Dafür kann uns aber auch nichts mehr so leicht erschüttern.
Wobei wir beim Thema Federung sind. Bei unbeladenem KAT was bei mir der Standard ist und vollem Reifendruck um den Verbrauch unter 0,5 l/km zu halten ist von der Federung nichts merken. Bei jeder Bodenwelle hängt das Enkel, dem das übrigens gefällt, inklusive Kindersitz freischwebend in der Luft. (Originalzitat: "hüpft wie Känguruh")
@Martin: wenn man das Fahrzeug nicht fremdwarten lässt muss man einen erheblichen Zeitaufwand für Wartung (Schmierdienst, Ölwechsel etc) und Reparaturen einrechnen, wobei da ein trockenes Plätzchen von Vorteil ist. Bei mir liegt das Zeitverhältnis Fahren zu Wartung/Reparaturen ca. 1 zu 3. Die Fahrzeuge sind eben 40 Jahre alt. Momentan hole ich eimerweise Schmittenhöhendreck aus den Bremstrommeln, weil ich die Dichtringe der Radnaben wechseln muss, was bei 8 Rädern sehr zeitaufwändig ist. Ersatzteilpreise sind auch nicht mit PKW Verhältnissen zu vergleichen. Ohne Spezialwerkzeuge kommt man auch nicht weit.

Gruß Wolfgang

zweifelnder
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 10:12

Re: KAT-Haltung

Beitrag von zweifelnder » Fr 24. Feb 2017, 21:13

Rainmaster hat geschrieben: ...
Dann ist es egal, was schon wieder muckt.
Dann ist es egal, was ein Reifen kostet.
Dann ist es egal, daß Du zum Kaffeetrinker wirst, weil es beim Tanken immer einen Gratiskaffee gibt.
Dann ist es egal, daß Du wenig Zeit zum Fahren hast.
Dann ist es egal, was Deine Nachbarn sagen.
...
Sehr schön ausgedrückt. Jetzt hab ich die Wahl zwischen verrückt und ignorant. Ignorant möchte ich eigentlich nicht sein... ;)

Ich hab eigentlich gehofft, der Kat ist sparsam, wartungsarm und "allzeit bereit". Dabei braucht er doch auch Liebe. Sch....
Wobei sparsam scheint er doch im Vergleich zu sein. Fuchs hab ich seinerzeit zwischen 50 & 100 l/100 km gefahren.

Aktueller Plan:
- Geburtstag von Göttergattin ist bald. Da gibts als Geschenk Kat-Fahren im Altmühltal. So ganz unschuldig... :whistle:
- Besuch bei Christian in Glonn (Nachbarort)
- Überlegen ob's bei mir was gäbe zum Unterstellen. Freilandhaltung möchte ich doch vermeiden und weit fahren bis zum fahren ebenfalls.

Ansonsten:
Cooles Forum mit soviel Willkommensfeedback!

Schönes Wochenende,

Martin

AndreasE
Beiträge: 2011
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: KAT-Haltung

Beitrag von AndreasE » Sa 25. Feb 2017, 01:43

Willkommen Martin.

Um deinen Plan einfacher und effizienter zu machen, habe ich ihn auf das Wesentliche zusammengekürzt:
zweifelnder hat geschrieben:Aktueller Plan:
- Besuch bei Christian in Glonn (Nachbarort)
Dann wirst Du vermutlich feststellen, daß es keine rationale Entscheidung für den KAT geben kann, aber das Gefühl dominiert sowieso alles. (nicht nur beim KAT)

Die restlichen Tipps, wie man das der EheChefin erklärt, was man an Tipps&Tricks wissen sollte, was man an Ersatzteilen braucht, etc, etc, ... erzählen wir dir gerne nach dem Erwerb.
Um deine Risikokalkulation zu unterstützen - bis jetzt haben wir noch keine dokumentierte Scheidung wegen dem KAT. Trau dich einfach :-)

Enjoy the ride,
Andy

PS:
Schenk deiner Frau lieber einen C+E Führerscheinkurs zum Geburtstag, dann habt ihr beide was davon. ;) (und ohne eigenen KAT wäre das so liebevoll ausgesuchte Geburtstagsgeschenk sinnlos)

Breith
Beiträge: 72
Registriert: Sa 12. Apr 2014, 05:45

Re: KAT-Haltung

Beitrag von Breith » Sa 25. Feb 2017, 10:20

Hi, am besten bringst Du Deine Frau mit.... entweder liebt Sie den KAT oder Sie hasst Ihn..... dazwischen gibt es nichts:)....

Viele Grüße

Christian

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1298
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: KAT-Haltung

Beitrag von Sandkater » Sa 25. Feb 2017, 19:40

oder sie macht den Führerschein. Auch das wurde bereits mehrfach glaubhaft im Forum berichtet.
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
MrCrabs
Beiträge: 283
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 19:59

Re: KAT-Haltung

Beitrag von MrCrabs » Sa 25. Feb 2017, 22:13

Hiho Martin,

ich bin ja auch noch relaiv neu im Geschäft, aber eines hab ich gelernt: Entweder man hat Bock oder nicht.

Wenn du Bock hast und dir einen KAT leisten kannst (ich meine jetzt erstmal nur die Anschaffung...), dann schlag zu. Alles andere ergibt sich. Billiger werden sie wohl auf absehbare Zeit nicht und los bekommen tut man ihn auch wieder.
Alles andere im vorhinein zu planen führt m.E. nach dazu, dass man zu sehr "logisch" überlegt und alles richtig und sinnvoll machen will.
Doch das wird hinterher eh alles nix. Ich hab mir ein paar angeschaut, der erste wo ich ein gutes Gefühl hatte, den hab ich genommen und bisher bin ich mit der Entscheidung noch zufrieden (natürlich kommen ständig Probleme, die man nicht einkalkuliert hat und man fährt weniger als man will, aber was solls, das ist ein Hobby, und logisch und sinnvoll ist das nunmal nicht).

Ebenso ist es mit der Chefin ;) : Meine bessere Hälfte hat als ich ihr das erste mal einen KAT in freier Wildbahn gezeigt hat auch gemeint ich wäre plemplem und das wäre ja der größte Quatsch. Nach zwei KAT Treffen in Euskirchen und anderen Begegnungen mit gleichgesinnten sind wir jetzt am schauen, wo und wann sie den CE Führerschein machen kann...

Also auf gehts, du wirst es nicht bereuen :D
Gruß Felix

Antworten