Was lange währt ... der neue KAT in Dresden!

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 750
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Was lange währt ... der neue KAT in Dresden!

Beitrag von simon » Fr 1. Mär 2013, 21:25

Moin!

Ja, Spaß macht er jetzt schon :) Habe heute mal das Positionslicht gewechselt, da kam mir erstmal ein Schwall Wasser aus dem Blinkergehäuse entgegen. Naja, die Lampe hatte es hinter sich.
Den Zylinderkopf will ich in den nächsten Tagen in Angriff nehmen. Winde hab ich noch nicht getestet. Jedenfalls scheinen die beiden Batterien die ich rausgeschmissen hab wirklich am Ende zu sein. Die eine lässt sich absolut nicht laden; die andere konnte ich laden - aber nach einigen Stunden zeigte mir das Ladegerät "Discharged" an. Spannung gemessen: 12,6V. Sollte doch OK sein??
Hab dann mal bei Laufendem Motor die Spannung gemessen zwischen dem Trennrelais und der + Schiene. Waren 27,63 bis 27,65V im Leerlauf. Sollte die LiMa nicht 28,8 liefern? Oder hab ich an der falschen Stelle gemessen :?: Fragen über Fragen.
Der Drehzahlmesser funktioniert mittlerweile, wenn ihm danach ist. Zeigt alles mögliche an, aber außer der Leerlaufdrehzahl nichts glaubwürdiges. Das ist aber wohl eher ein kleineres Problem.

Hier nun die Bilder:
Bild 1
Bild 2

Schöne Grüße
Simon

Benutzeravatar
imodra
Beiträge: 403
Registriert: So 13. Jan 2013, 14:33

Re: Was lange währt ... der neue KAT in Dresden!

Beitrag von imodra » Di 5. Mär 2013, 01:36

simon hat geschrieben: Hier nun die Bilder:
Bild 1
Bild 2

Schöne Grüße
Simon
hier noch mal der Link zu Bild2, deiner funzte nicht. ;)

Schönes Auto hast du da!

LG Thomas
LG Thomas ;)

Klar ist das völlig sinnfrei, aber es macht einen Heidenspaß. :D

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 750
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Was lange währt ... der neue KAT in Dresden!

Beitrag von simon » Mi 6. Mär 2013, 09:15

Hallo Thomas,
danke für die Korrektur! Bin auch noch immer sehr zufrieden. Alles was gemacht werden muss ist wohl eher Kleinkram. Hier und da mal eine kleine Roststelle. Insgesamt zeitaufwendig, aber nicht schwierig (außer die Schweißnähte an den Federanschlüssen, aber da ist noch nicht raus, ob das wirklich so schlimm ist).

Gruß aus Dresden,
Simon

Antworten