Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen kann

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

Antworten
AndreasE
Beiträge: 1886
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen kann

Beitrag von AndreasE » Sa 4. Jul 2015, 00:54

Ich habe diesen Post bewusst ins Forum Neuanschaffung eingestellt, denn hier dürfte er am meisten Sinn ergeben.

Es ist ja immer wieder zu lesen, daß der Erwerb und Betrieb eines KAT durchaus oft mit emotionalen Beweggründen gerechtfertigt wird. Trotz der zuweilen signifikanten Kosten, die auf einen zukommen können.

Es freut mich nun, hier einen kleinen Betrag für diese rationale Komponente im umfassenden Kaufentscheidungsprozess zu leisten. Dieser soll auch einen Beitrag leisten, wenn man das unvermeidliche Gespräch mit der Chefin, oder dem Familienfinanzminister, oder Chief Operating Officer hat. Da müssen harte Zahlen ran. Diese gibt es jetzt.

Ich habe mir die aktuellen Kosten der Bundeswehr angesehen, die die BW pro km und Fahrzeugtyp aufwendet und für Hilfeleistungen verrechnet. Gesetzt den Fall, daß ein Interessent seinen KAT nicht kaufen will, sondern die entsprechende Dienstleistung der BW zum Selbstkostenpreis (zBsp eine Fahrt) anmieten möchte, kommen recht schnell deutlich höhere Kosten zustande, als es mit dem Ankauf und eigenem Betrieb des Fahrzeuges gewesen wäre.

So kostet der km bei der Bundeswehr eines:
1) 5t mil gl: 4,40 Euro
2) 5t mil glw: 4,55 Euro
3) 7t mil gl: 5,03 Euro
4) 7t mil glw: 5,20 Euro
5) 7t mil glw Kipper: 5,12 Euro
6) 7t mil glw Brückenleger: 7,06 Euro
7) 10t mil glw: 5,98 Euro
8) 10t mil glw mit Kran: 6,53 Euro

Sinnvoll mit den KAT zu betreibende Anhänger, wie: ( in Euro pro km)
1) 1,5t 1-Achs: 0,28 Euro
2) 4t 2-Achs: 0,45 Euro
3) 7t 2-Achs: 0,45 Euro
4) 10t 3-Achs: 0,58 Euro

Wenn ihr ausgefallene Wünsche habt, kann die BW auch diese erfüllen:
1) Bergepanzer Büffel-3 : 1002,29 Euro / BetrStd
2) Panavia Tornado : 40.426 Euro / Flugstunde
3) Fregatte 122: 13.112 Euro / SeeStd
4) (für Hugo :-) ) Schwerlasttransporter 50t Elefant : 17,38 Euro / km
5) (Für die Faltstrassenbesitzer unter uns) Faltsstrasse : 1,15 Euro / qm / Tag

(PS: Die Bundeswehr gibt signifikanten Rabatt für Hilfsleistungen im Katastrophenfall und bei Amtshilfe. Bitte entsprechend angeben, wenn ihr einen familiären oder emotionalen Notfall habt)

So kostet der km im Katastrophenfall bzw. bei Amtshilfe:
1) 5t mil gl: 2,56 Euro
2) 5t mil glw: 2,61 Euro
3) 7t mil gl: 2,89 Euro
4) 7t mil glw: 2,93 Euro
5) 7t mil glw Kipper: 2,84 Euro
6) 7t mil glw Brückenleger: 3,57 Euro
7) 10t mil glw: 3,43 Euro
8) 10t mil glw mit Kran: 3,65 Euro


Nachdem ich mit meinem 8x8 (mit Kran) bereits mehr als 10.000 km gefahren bin, hat mich die Lösung mit eigenem Fahrzeug deutlich weniger gekostet, als die "Leihvariante" von der BW, die mit 65.300 Euro doch recht teuer gewesen wäre :D

Zusammengefasst für KAT-Kaufinteressierte und Bereits-KAT-Besitzer die nachträglich eine Begründung benötigen:
Nichts ist für den aktiv Reisenden so kostengünstig wie die direkte und eigene Anschaffung eines KAT :D

Wer sich den KAT nur in die Garage zum anschauen stellen will, ist mit dem gegenwärtigen Preismodell der BW (auf km-Basis) mit dem "Mietmodell" besser dran :D

Liebe Grüße von einem jetzt fröhlich lächelnden KAT Besitzer,
Andy

Quellenangabe im Anhang:
Dateianhänge
VMBl 1_2008 Hilfeleistung Bw vom 06.02.2008.pdf
(176.5 KiB) 169-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
imodra
Beiträge: 371
Registriert: So 13. Jan 2013, 14:33

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen ka

Beitrag von imodra » Sa 4. Jul 2015, 08:29

:D:lol::D Andy, you made my day!
Da du eine Preisliste von 2008 als Berechnungsgrundlage genommen hast, kann es sehr gut sein, dass die heutigen Summen um ein viel faches höher sind. Man bedenke die Kostenentwicklung die uns in vielen anderen Bereichen des Lebens zuteil wurde.


LG Thomas8-)



Gesendet von meinem GT-N5110 mit Tapatalk
LG Thomas ;)

Klar ist das völlig sinnfrei, aber es macht einen Heidenspaß. :D

HugoVogelsang
Beiträge: 612
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen ka

Beitrag von HugoVogelsang » Sa 4. Jul 2015, 10:22

Auch wichtig

FKL 154,40 €/Stunde
Einen BKF haben sie nicht drin, und die ganzen 1A1 werden anschneinend auch nicht verliehen.
Das finde ich seltsam, wo man doch sogar ein Uboot für 4520 €/SeeStd. kriegen kann.

Gruss Hugo

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1196
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen ka

Beitrag von 4x4-6x6 » So 5. Jul 2015, 00:14

Moin,

ein nettes Dokument.

Nun habe ich mal unseren 6x6 Kipper mit Ladekran auf das Jahr 2015 hochgerechnet.

Wir fahren also den km mit 7,50 EUR (incl. MWSt).

Mal abgesehen von der Tatsache,
daß es im echten Leben keinen 6x6 mit Atlas-Kran gibt,
dürften wir bei einer kalkulierten (Rest)-Lebensdauer von 10 Jahren,
und einer Fahrleistung von über 400 km pro Jahr in die Gewinnzone kommen.

Das haben wir 2014 und 2015 schon geschafft.

...
Zuletzt geändert von 4x4-6x6 am So 5. Jul 2015, 00:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1196
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen ka

Beitrag von 4x4-6x6 » So 5. Jul 2015, 00:25

Hallo,
HugoVogelsang hat geschrieben:Auch wichtig

... , wo man doch sogar ein Uboot für 4520 €/SeeStd. kriegen kann.

Gruss Hugo
Haken an der Sache:
Die Besatzung kostet zusätzlich.

Auf Nachfrage wollte meine Tochter aber nicht das U-Boot mieten.
Sie hat sich für die Fregatte entschieden,
obwohl 3 x so teuer.

Naja, dann muß das Taschengeld eben über längere Zeit sorgsam gespart werden.

...

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1196
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen ka

Beitrag von 4x4-6x6 » So 5. Jul 2015, 00:55

Moin,

so, nun eben noch flugs meinen Energie-/Wasser-Anhänger hochgerechnet.

Bei 8 Betriebsstunden pro Tag und 50 km Fahrstrecke kommen incl. MWSt Kosten von

101,- EUR pro Tag heraus.

Frage:

Gibt es irgendwelche alten Listen wo mein Magirus-Jupiter-Kranwagen noch drin steht ?


...

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1196
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen ka

Beitrag von 4x4-6x6 » Fr 17. Jun 2016, 03:53

Hallo,

die letzte Frage ist noch offen.



...

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1196
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen kann

Beitrag von 4x4-6x6 » Do 14. Dez 2017, 12:22

Hallo,

inzwischen habe ich eine Gebührentabelle der Feuerwehr Hannover gefunden.

Da stehen auch spannende Preise drin.
Man gut, daß ich mein eigenes LF habe.

...
Anlage+Gebührentarif+gesamt(07-2016).pdf
(45.82 KiB) 102-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1392
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen kann

Beitrag von Saarkat » Fr 15. Dez 2017, 08:43

4x4-6x6 hat geschrieben:
Do 14. Dez 2017, 12:22
Hallo,

inzwischen habe ich eine Gebührentabelle der Feuerwehr Hannover gefunden.

Da stehen auch spannende Preise drin.
Man gut, daß ich mein eigenes LF habe.

...

Anlage+Gebührentarif+gesamt(07-2016).pdf
Moin,

warum gut, dass Du ein eigenes LF hast?
Ich weiß ja nicht, wie es im höheren Norden aussieht, aber ich könnte mir vorstellen, dass es dort nicht viel anderes ist als im Rest der Republik. Deine Aussage hört sich so an, als ob man jeden Feuerwehreinsatz in Rechnung gestellt bekommen würde. Wenn dem so wäre, dann würde jede Menge Häuser mehr oder gar ganz abbrennen, weil die Besitzer nämlich nicht das nötige Kleingeld für so einen Einsatz haben. Geregelt ist das in den länderspezifischen Feuerwehrgesetzen. Ganz grob kann man sagen, dass unverschuldete Einsätze und Einsätze zur Rettung von Menschenleben kostenlos sind, Einsätze, die vorsätzlich, fahrlässig oder groß fahrlässig verursacht werden, von den Kommunen in Rechnung gestellt werden. Somit würdest Du der letzteren Kategorie angehören, wenn Du dir so große Sorgen darum machst.
Auf der anderen Seite stellt sich die Frage: Was nutzt ein LF, wenn im Gegensatz zur BF noch nichtmal die Fensterplätze besetzt werden können, weil kein entsprechendes Personal vorhanden ist, oder hast du 24 Std am Tag eine versierte Besatzung in 1/9 verfügbar?
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 779
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen kann

Beitrag von pshtw » Fr 15. Dez 2017, 09:35

Christoph, Du brauchst den Ingo Button am dringendsten :dance: :dance: :dance:

...
7.AllradBlütenspannerTreffen 3. bis 5. Mai 2019 !!!

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1392
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen kann

Beitrag von Saarkat » Fr 15. Dez 2017, 09:39

pshtw hat geschrieben:
Fr 15. Dez 2017, 09:35
Christoph, Du brauchst den Ingo Button am dringendsten :dance: :dance: :dance:

...
Ach quatsch Peter, das hat mit Ingo nichts zu tun. Da gibts hier und da halt mal Punkte oder Themen, da kann und will ich die Füsse nicht stillhalten. Ist halt mein Naturell. ;) ;)

Oder wolltest Du mir nur durch die Blume damit mitteilen, dass ich mit meinem Post die ununterbrochene Postserie vom Ingenier zerstört haben :think:
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 779
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen kann

Beitrag von pshtw » Fr 15. Dez 2017, 10:50

Moin,
Bin zwar Gärtner, aber nicht Fachrichtung Blume.....
Aber aus der versuchten Erziehung meiner mehrköpfigen Kinderschar weiß ich dass ,zumindest manchmal, Ignorieren hilft.
Wenn seit Anfang Juli keiner antwortet ist das wie ein Ingo Knopf. Oder einfach gesunder Menschenverstand, bzw Schwarmintelligenz, was ausdrücklich nicht heißen soll das ich Dir selbige absprechen würde! Das ist wie bei dem Kinderspiel, irgendwann zuckt doch einer :dance: wobei wir hier doch meistens ein hohes Maß an Gelassenheit erreicht haben :clap:
Gruß
Peter
7.AllradBlütenspannerTreffen 3. bis 5. Mai 2019 !!!

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1392
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen kann

Beitrag von Saarkat » Fr 15. Dez 2017, 11:17

....... ich will nichts von deinen Zeilen in Frage stellen, aber wenn ich der Meinung bin, ich müsste jetzt mal in die Tasten hauen, dann ist das halt so, gesunder Menschenverstand oder Schwarmintelligenz hin oder her. Und wenn ich dann wie in obigem Post, eine für meine Auffassung gequirlte Scheisse lese, dann geht's halt nicht anders. Mal ganz abesehen davon, wie das rein rechtlich mit einer Privatfeuerwehr ausschaut, aber das ist nicht meine Baustelle.
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 779
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen kann

Beitrag von pshtw » Fr 15. Dez 2017, 11:57

Es geht auch einfacher und schneller :
:orcs-buttshake: :orcs-buttshake: :orcs-buttshake: :orcs-buttshake: :orcs-buttshake: :orcs-buttshake:

Gruß Ingo ;)
7.AllradBlütenspannerTreffen 3. bis 5. Mai 2019 !!!

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1392
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen kann

Beitrag von Saarkat » Fr 15. Dez 2017, 12:33

wohl wahr :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1196
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen kann

Beitrag von 4x4-6x6 » Sa 16. Dez 2017, 23:11

Hallo,
Saarkat hat geschrieben:
Fr 15. Dez 2017, 08:43

Moin,

warum gut, dass Du ein eigenes LF hast?
Ich weiß ja nicht, wie es im höheren Norden aussieht, aber ich könnte mir vorstellen, dass es dort nicht viel anderes ist als im Rest der Republik.
Deine Aussage hört sich so an, als ob man jeden Feuerwehreinsatz in Rechnung gestellt bekommen würde.
Nicht jeder Einsatz.
Ein Blick in die Verordnung hilft Missverständnisse zu vermeiden.

Wir reden nicht von Löscheinsätzen.

Wir haben hier aber schon eine ganze Reihe kostenpflichtige Dienstleistungen per Kostenbescheid bezahlen müssen.
Da sind Städte und Kommunen (im Norden) sehr kreativ.
In Hannover wird jeder Meter Drehleitereinsatz zur Gefahrenabwehr in Rechnung gestellt.
Das gleiche gilt für das Abwehren von Bienenschwärmen und für die Überdruck-Prüfung von Abwasserleitungen.
Das Schöne daran: Es bestellen fremde Leute auf Kosten des Grundeigentümers.

Früher hat die FF auch mal kostenlos mit den Hydrauliksatz gearbeitet, und Baugruben ausgepumpt.
Die Zeiten sind auch vorbei.
Jetzt kostet jede angefangene Stunde 55,- EUR pro Person zzgl. Fahrzeug- und Maschinenkosten.

Inzwischen habe ich meine Ausrüstung zusammen.

Letzte Woche kam noch ein Hydraulikspreizer zum Gegenwert einer Tankfüllung hinzu.
O.K. er ist schon 3 Jahre alt, hat auch schon 2 Einsätze hinter sich, aber für den Hausgebrauch jobbt er.
Jetzt brauche ich zum Ausreißen von Stuken keinen Kettenzug mehr.

...
Hydraulikspreizer_aa.jpg

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1196
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen kann

Beitrag von 4x4-6x6 » So 17. Dez 2017, 01:21

Hallo,

wegen der Nachfragen.

Daten vom Hydraulikspreizer:

Zugkraft ca. 6 to.
Spreizkraft ca. 70 to.

Das dürfte für die kleinen Probleme des Alltags hinreichen.

Naja, und es ist eine Generation jünger als das Gerät der örtlichen FF.


...

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1196
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Wie man sich mit einem eigenen KAT viel Geld ersparen kann

Beitrag von 4x4-6x6 » Mi 20. Dez 2017, 19:39

Hallo,

​in meinem Hydrauliksatz habe ich zwei Sorten Hydraulikkupplungen.

Ich denke, man sollte alles auf Single umstellen.

​Hat irgendwer Single-Kupplungen-Muffen im Überbestand ?


...
Single_Kupplung.jpg
S_und_S.jpg

Antworten