Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1417
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

Beitrag von Lobo » Fr 3. Apr 2015, 11:22

Hallo Andy,

ist sehe neben den Motoröl kühler den Schlauch für das Zusatz Gebläse um die Pritsche zu Heizen, ist das Gebläse auch vorhanden, und kannst du davon auch Bilder machen, ist sicher für manchen interessant


fehlt nur noch http://www.panzerbaer.de/helper/bw_lkw_ ... igrp-b.htm
Hörverlust durch Tinnitus

AndreasE
Beiträge: 2008
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

Beitrag von AndreasE » Fr 3. Apr 2015, 14:00

Toll, wie genau die Bilder betrachtet werden :-) (Habe auch eine PN zum Scheibenwischer bekommen - wäre mir nicht aufgefallen ....)

Maik,
ich wollte gleich die Motorklappe aufmachen um das Gebläse von oben aufzunehmen, aber der Zustand des Klappmechanismus deutet darauf hin, daß die Klappe seit 1993 nicht wirklich oft offen war - wenn überhaupt. Also habe ich sie zu gelassen.
Bild

Von der Seite fotografiert, sieht das Teil so aus. Hohe Auflösung
Bild

So wie du es von unten gesehen hast, kommt der Warmluftschlauch von der Fahrerkabine vor dem Ölkühler herauf. Hohe Auflösung
Bild

... und geht dann hinten vom Motorraum zur Ladefläche weiter. Hohe Auflösung
Bild

Die Ölspritzer auf der Motorrückwand waren schon vor meiner Fahrt da. Die Dichtung des Vorratsbehälters für die Servolenkung war undicht und so ist etwas Flüssigkeit ausgetreten und wurde im Motorraum verspritzt. Der Vorbesitzer hat diese noch tauschen lassen, aber die Folgen des undichten Vorzustandes sind noch zu sehen. Rechts davon sieht man noch den Frostschutzbehälter, der bei der letzten MES im Jahr 1993 (genauer gesagt Ende 1992) noch aktueller Stand war und im Fahrzeug verblieb. Hohe Auflösung
Bild

Die Magnetventile der Druckluftanlage sind noch in ordentlichem Zustand. Hohe Auflösung
Bild

Hohe Auflösung
Bild

Hier sieht man noch den undichten Vorratsbehälter
Hohe Auflösung
Bild

Liebe Grüße,
Andy

AndreasE
Beiträge: 2008
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

Beitrag von AndreasE » Fr 3. Apr 2015, 14:19

Ein paar andere Dinge sind mir noch aufgefallen

Auf der rechten Motoraumklappe (Reserveradseite) gibt es 2 Befestigungshalterungen. Eine vorne bei der Fahrerhausrückwand
Bild

und eine hinten bei der Ladefläche
Bild

Ich bin mir nicht sicher, wofür die hier angebracht wurden, aber wenn man die nachträgliche Farbanbringung betrachtet, dürfte das im Zuge der Langzeitlagerung geschehen sein um zum Beispiel den Schlauch für das Kondenswasser vom Fahrerhaus nach rückwärts zu leiten

Auf der Innenseite der linken Motorraumklappe sind die beiden Gummi's des Warmluftschlauches eingehängt. Ein orginalverpackter Schlauch liegt in der Fahrerkabine.
Bild

Das rechte Blinkerlicht. Auch hier ein kleiner Unterschied zu meinen anderen Fahrzeugen. Die Vorderseite ist schwarz übermalen. Ditto auf der linken Seite.
Bild

Etwas, was ich bei anderen Fahrzeugen in dieser Form noch nicht gesehen habe ist auf der Innenseite der Beifahrertür zu sehen. Kennt jemand die Bedeutung dieser Versorgungsnummer, bzw. wäre so nett und sieht nach?
Bild

Liebe Grüße,
Andy

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1295
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

Beitrag von Sandkater » Fr 3. Apr 2015, 22:04

Ich habe auch einen Pionier mit dem gleichen Gebläse auf dem Motor. Es stört ziemlich wenn man schrauben will um z.B. die
Wellendichtringe unter den Blechen auf Ölnebel zu prüfen.
Pass beim Abnehmen der Einheit gut auf, damit der Schlauch vorn nicht abbricht. sonst ist es mit Original schnell vorbei.

Sind die Klappstufen an den vorderen Bordwänden rechts und links noch vorhanden?

Die beiden Halter am Reserverad habe ich auch, keine Ahnung wofür.

Gruß
Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
KAT I
Beiträge: 440
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:49

Re: Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

Beitrag von KAT I » Sa 4. Apr 2015, 19:32

Die Vorderseite der Seitenblinker muss schwarz sein, weil er nur nach hinten / seitlich, aber nicht nach vorne wirken darf. Normalerweise sind die Gläser von innen geschwärzt, das bleicht aber mit der Zeit aus. Dann wird es halt von außen übermalt.
Grüße
Mathias

Gummilager ausbauen ist wie eine Naturgeburt auf dem Aussteigerhof: Pressen, Heulen, Schreien, Bluten, Beten.

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1194
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

Beitrag von Zentralgestirn » So 5. Apr 2015, 13:44

Sandkater hat geschrieben: Die beiden Halter am Reserverad habe ich auch, keine Ahnung wofür.

Gruß
Peter

Hallo,

genau wie bei mir.

Ich glaube aber nicht, dass die Halter für den Belüftungsschlauch der Langzeiteinlagerung waren, denn bei mir war in der Ruckwand ein 90° Bogen verbaut, so das der Schlauch nach unten weg geführt wurde.

Grüße Sebastian

AndreasE
Beiträge: 2008
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

Beitrag von AndreasE » So 5. Apr 2015, 16:18

In seinem Pre-Langzeitschlafleben war er ebenfalls ein Pionierfahrzeug - zumindest hat er bei einer Pionirtruppe Dienst geschoben.

Der Pionier Rüstsatz ist nicht eingerüstet, die Pritsche ist leer. Lackiert, aber leer.
Auf den beiden vorderen Bordwänden sind noch die Löcher für die beiden Treppen (mit Blindverschraubung), jedoch keine Treppen mehr.

Das mit den beiden Befestigungslaschen ist interessant. Meine sind zumindest nachlackiert, also denke ich, daß sie nach der MES "nachgerüstet" wurden. Eine Idee war für den Schlauch. Das scheint aber nicht der Fall zu sein (außer eure waren ebenfalls eingepackt :-) ). Was sonst der Grund gewesen könnte? Hmm, ich weiß es nicht. Any ideas?

Danke für die Info mit den Blinkern. Ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallen, daß die vorne immer schwarz sein sollten (entweder drinnen oder draussen). Die Seitenblinker meiner anderen Fahrzeuge leuchten munter in alle Richtungen.

Peter,
die Schrauberei bei diesem Fahrzeug bzw. dem Motor wird vermutlich nicht so oft notwendig werden (hoffe ich zumindest), aber wenn, dann werde ich auf den Schlauch aufpassen.


Mittlerweile habe ich wieder einmal in der Halle umgeräumt und einen schönen Platz für den 4x4 neben dem zerlegten 8x8 geschaffen. Heute abend erfolgt die Runduminspektion am 4x4. Einfach um zu wissen, ob alles in Ordnung ist - und wenn nicht alles in Ordnung ist, weiß ich zumindest was ich angehen muss. Damit er über die Zeit nicht einstaubt, habe ich eine Abdeckplane mit 8x10m besorgt - die werde ich morgen drüberwerfen.

Morgen geht es wieder mit dem 8x8 weiter. Simon ist so nett und kommt morgen vorbei, damit wir uns zu zweit an den ausgebauten Motor machen. Für die Reinigung des Fahrwerks und des Motorraumes von der verölten Pampe die über die Jahre entstanden ist, habe ich etwas Neues besorgt. Wenn es so funktioniert wie angedacht, ist das eine massive Erleichterung - werde ich im Reinigungsthread des 8x8 ggfs. beschreiben. Mal sehen.

Liebe Grüße,
Andy

Benutzeravatar
cguenther
Beiträge: 297
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:01

Re: Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

Beitrag von cguenther » So 5. Apr 2015, 20:30

AndreasE hat geschrieben:... habe ich etwas Neues besorgt. Wenn es so funktioniert wie angedacht, ist das eine massive Erleichterung
Andreas, lass mich raten... Trockeneis ?

LG
Carsten

AndreasE
Beiträge: 2008
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

Beitrag von AndreasE » So 5. Apr 2015, 20:33

Um den 4x4 zu komplettieren, suche ich ein paar Sachen:

Ich fange einmal an:

Ich bin an einer neuen/neuwertigen nicht ausgehärteten Plane interessiert. Vorzugsweise Tarnfleck, einfärbig grün geht auch.
Ich suche ein sehr gut erhaltenes Planengestell. Die Farbe kann Macken aufweisen (da nachlackierbar), aber die mechanische Form der Teile sollte keine Dellen oder Verbiegungen, etc. aufweisen.

Wenn jemand so etwas hat, bitte eine PN.

Liebe Grüße,
Andy

AndreasE
Beiträge: 2008
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

Beitrag von AndreasE » So 5. Apr 2015, 20:57

cguenther hat geschrieben:
AndreasE hat geschrieben:... habe ich etwas Neues besorgt. Wenn es so funktioniert wie angedacht, ist das eine massive Erleichterung
Andreas, lass mich raten... Trockeneis ?
Carsten's Frage habe ich im 8x8 Reinigungsthread beantwortet - sie gehört eher dort hin.
LG,
Andy

AndreasE
Beiträge: 2008
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

Beitrag von AndreasE » Mo 6. Apr 2015, 09:56

Wie schon zuvor beschrieben, hat der 4x4 jetzt seinen Platz neben dem 8x8 bekommen.

So nebeneinander stehend, sieht man doch recht viele Unterschiede im Zustand :-)
Bild

und weil ich gestern Nacht mit dem Sodastrahlen am 8x8 angefangen habe, war das einpacken gerade zur rechten Zeit fertig.
Bild

LG,
Andy

Matze
Händler
Beiträge: 60
Registriert: Di 11. Sep 2012, 15:30
Kontaktdaten:

Re: Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

Beitrag von Matze » So 12. Apr 2015, 12:01

Deiner müsste aus der Langzeitlagerung/Karlsruhe stammen ?! Oder?
Ich habe vor 2 oder 3 jahren auch einen aus Karlsruhe in diesem Zustand gekauft. Das war noch vor der Umrüstung auf Lufttrockner usw.Was immer etwas ungeklärt ist bei den langzeitgelagerten , wo sie Konservierungsöl eingefüllt haben und wo nicht.. zum fahren ist es ja nicht wirklich geeignet..
Die Karlsruher haben auf die Frage ,ob sie Konservierungsöl in den Motor oder auch sonstwo gefüllt haben , darauf nur lapidar geantwortet: " Mal so ,mal so ;-) "
Badenser können einen wirklich verrückt machen...
Wen es interessiert - den LZL Kat aus Karlsruhe habe ich noch - soll 11.000 kosten. Allerdings empfehle ich wegen der Ölgeschichte einen Tiefladertransport...

rr83
Beiträge: 93
Registriert: Sa 20. Okt 2012, 19:33

Re: Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

Beitrag von rr83 » So 12. Apr 2015, 17:01

Das ging mir auch schon durch den Kopf, wurden vor der überführungsfahrt die Öle gewechselt?

Grüße eric

AndreasE
Beiträge: 2008
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

Beitrag von AndreasE » Mo 13. Apr 2015, 14:30

rr83 hat geschrieben:Das ging mir auch schon durch den Kopf, wurden vor der überführungsfahrt die Öle gewechselt?
Nein, das habe ich nicht gemacht.
Das wurde vom Vorbesitzer im Zuge des regelmäßigen Service gemacht. Zuletzt wurden 2014 das Motoröl und die Öle im Getriebe und den Achsen gewechselt.
LG,
Andy

AndreasE
Beiträge: 2008
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neuer (alter) Kat 4x4 und Langzeitlagerung

Beitrag von AndreasE » So 19. Apr 2015, 02:20

Matze hat geschrieben:Deiner müsste aus der Langzeitlagerung/Karlsruhe stammen ?! Oder?
Nein, er kommt von ein paar hundert km weiter nördlich her.
Liebe Grüße,
Andy

Antworten