Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

Antworten
camino
Beiträge: 12
Registriert: Do 14. Aug 2014, 09:54

Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

Beitrag von camino » Do 14. Aug 2014, 10:25

Hallo, mein Name ist Anton, bin 51 Jahre alt und komme aus dem Raum München.

Ich habe hier schon einiges quer gelesen, da ich mir eine 4x4 oder 6x6 anschaffen möchte, und hätte einige Fragen.

1) wenn Ihr einen KAT von der Vebeg kauft, wie bekommt Ihr die Dinger nach Hause? mit Kurzzeitkennzeichen oder Spedition?
2) beim Kauf vom Händler müsste ich eigentlich Garantie haben, hat da schon jemand Erfahungen gemacht?
3) was gibt es sonst noch zu beachten?

Gruß Anton

Benutzeravatar
vhih
Beiträge: 27
Registriert: Di 3. Apr 2012, 12:46

Re: Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

Beitrag von vhih » Do 14. Aug 2014, 10:46

Hallo Anton

meine persönliche Meinung und Erfahrung:
- beim Händler kaufen, teurer aber weniger Aufwand und Ärger
- eine umfassende Garantie bei unseren alten Eisen wirst Du nicht bekommen
- wichtig ist da eher die Seriosität des Händlers und der "After Sale Service"
und da habe ich bei Aigner nur gute Erfahrungen gemacht

Gruss
Volker

Benutzeravatar
der_jens
Beiträge: 330
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:24

Re: Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

Beitrag von der_jens » Do 14. Aug 2014, 11:16

Moin Anton.

Ich denke der wesentliche Vorteil beim Händler ist, dass du den Motor starten darfst. :mrgreen:
Da scheinen sich die Jungs vom Bund doch regelmäßig quer zu stellen.

Viele Händler bieten dir zudem an, die Zulassungs-Arie für dich zu durchleben. Auch das kann von Vorteil sein.

Wie schaut's mit Käufen von Privat aus?

Beste Grüße

Ps: Hier *klick* wurde das Thema auch schon einmal umrissen.
Hochmut kommt vor dem Trecker... ;)

camino
Beiträge: 12
Registriert: Do 14. Aug 2014, 09:54

Re: Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

Beitrag von camino » Do 14. Aug 2014, 12:05

Danke für die Antworten

die brauchbaren KAT mit Winde kosten bei Händlern so ab 12000€ inkl. Steuer( zudem gesetzliche Gewährleistung)
bei der Vebeg so ab 5500€ inkl. Steuern, mit TÜV,Flüssigkeiten, Filtern, Keilriemen, usw kommen nochmal ca. 1500€ dazu, also so um die 7000€
private Verkäufer haben oft seltsame Preisvorstellungen, die ich nicht nachvollziehen kann

Ich werde mal beim Aigner vorbeischauen, und mich mal beraten lassen und mal was probefahren. Was bisher gelesen habe hat der Aigner einen recht guten Ruf

Zudem werde ich mal bei Vebeg die Angeboten KAT in meiner Nähe im Umkreis von 200km die ansehen.

Gruß Anton

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1163
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

Beitrag von Zentralgestirn » Do 14. Aug 2014, 12:07

Hallo,

mach doch das was preislich und Risikomäßig in der Mitte ist, ein Kauf von Privat.

Grüße Sebastian

Benutzeravatar
der_jens
Beiträge: 330
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:24

Re: Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

Beitrag von der_jens » Do 14. Aug 2014, 13:09

Hallo Anton,
Wo kommst du denn her?
Hochmut kommt vor dem Trecker... ;)

camino
Beiträge: 12
Registriert: Do 14. Aug 2014, 09:54

Re: Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

Beitrag von camino » Do 14. Aug 2014, 13:28

Servus,
südl. von München bei Bad Tölz

Benutzeravatar
Hemges
Händler
Beiträge: 505
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 12:40

Re: Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

Beitrag von Hemges » Do 14. Aug 2014, 18:21

Hallo Anton,
also ich schließe mich Sebastian an, denke es gibt genug seriöse Privat(Händler) wo der Preis passt!
Allerdings sind die "Guten" KATs die bei der Vebeg für 5500€ versteigert wurden eher selten geworden...
Aber Egal für was du dich entscheidest, genau schauen solltest du immer und zeit einplanen.
HU + AU oder H-Gutachten sehe ich jetzt nicht so dramatisch....
Grüße Markus

Grüße Markus

Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

bertel
Beiträge: 52
Registriert: So 23. Feb 2014, 16:23

Re: Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

Beitrag von bertel » Do 14. Aug 2014, 21:26

hallo anton,

ich habe meinen kat beim händler (der ist auch hier im forum) gekauft.
ich konnte ihn ausgiebig probe fahren, konnte noch diverse teile dazubekommen und hatte ein fahrzeug mit tüv und h-zulassung.
der händler hat einen seriösen eindruck gemacht, was sich im nachhinein auch bestätigt hat.
ich hatte einen 5t glw, mit plane, allem zubehör und sämtlichen unterlagen vom bund. von 0km bis 64000km
bezahlt habe ich 11500€, kein geschenk, aber aber der sichere und einfache weg.
ich glaube durch die derzeitige katschwemme bei der vebeg dürften die händlerpreise auch eher nach unten gehen.

habe mir auch etliche fahrzeuge bei der vebeg angesehen, riesen nachteil keine probefahrt, mit viel glück ein probelauf möglich.
mit pech ist das fahrzeug bei abholung "etwas" ausgeschlachtet.
das abholen sollte mit kurzzeitkennzeichen funktionieren, mit spedition wirds deutlich teurer.
tüv und h-zulassung ist eigendlich kein problem. meine erfahrung mit saurer und unimog.
aber ebend deutlich günstiger.


gruß aus hildesheim

waYne
Beiträge: 532
Registriert: So 16. Mär 2014, 19:06

Re: Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

Beitrag von waYne » Do 14. Aug 2014, 21:58

Also nach etlichen Nächten im Forum und Telefonaten mit Forumsmitgliedern, habe ich den schnellen Weg zum KAT über die VEBEG abgehakt. Das Risiko ist mir einfach zu hoch und die große KAT-Schwemme ist auch vorbei (so sehe ich das zumindest). Der Weg zum KAT ist damit zwar länger geworden, aber ich gehe da lieber auf Nummer sicher...

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1464
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

Beitrag von Saarkat » Fr 15. Aug 2014, 12:05

Ein Pauschalurteil kann man wohl nicht fällen.
Ich hatte wohl das Glück, den einen KAT, den ich mir angeschaut hatte, auch ersteigern zu können. Er stand quasi vor der Haustür (Mundepot) und sollte von der dortigen BW-Feuerwehr für Muntransporte eingesetzt werden. Eine einzige Fahrt haben sie damit gemacht und dann gabs ne andere Regelung und der KAT wurde zum Verkauf freigegeben.
Da ich von der Kiste absolut überzeugt war und es nach einem guten Jahr immer noch bin, hatte ich seinezeit incl. Steuer 7500 € hingeblättert, die er, meiner Meinung nach, vom Zustand her und von der Nähe des Standortes auch wert war.

Anbei mal ein paar Fakten zum Kaufzustand:

- MAN 4x4 mit Winde aus 09/78 (Feldjägerfahrzeug, zum Schluß als Transportmittel für Munition und Übungsfahrzeug für BW- Feuerwehr in Sachen Seilwinde am Standort Perl)
- 5 neue Conti Reifen
- Auspuff neu
- Motor neu bei 30000 km
- Getriebe neu bei 38000 km
- Fahrleistung laut Begleitpapieren 42000 km
- von 1995 - 2005 stillgelegt
- MAT 4 in 2008
- letzte Inspektion (MAT 2 müsste das sein) im Dez 2012 und seit Jan. 2013 stillgelegt
- die Kiste ist furztrocken
- Batteriekasten neu, Batterien aus 2008
- minimaler Rost an den Türunterkanten und hinter den Plastikabdeckungen der Radkästen
- steht super im Lack
- nahezu vollständiges Zubehör - die beiden Staukästen sind randvoll
- Im Fahrerhaus sieht es aus, als wenn ein Geist die 40000 km zurückgelegt hätte, minimalste Gebrauchsspuren.
- ohne Plane und Spriegel

Wie die aktuellen Fahrzeuge zustandstechnisch sind, kann ich nicht beurteilen.
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
Joerg
Beiträge: 211
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:46

Re: Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

Beitrag von Joerg » Fr 15. Aug 2014, 13:24

Hallo

Nun, wie einige hier schon schrieben, kann man Glück haben bei der VEBEG und bei der Zulassung. Das muß aber nicht zwangsläufig so ein.
Und dann ist nur die Frage, weiviel Pech kannst Du Dir leisten...
Diese Frage mußt Du Dir selber beantworten. Hast Du ausreichende Resourcen: genügend Spielgeld, Tieflader, große Halle, Werkzeug, Sachverstand?

Ich hatte sie nicht, habe bei Aigner gekauft und würde es wieder so machen.

Gruß Jörg

waYne
Beiträge: 532
Registriert: So 16. Mär 2014, 19:06

Re: Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

Beitrag von waYne » Fr 15. Aug 2014, 15:31

Ja genau das ist bei mir auch der Punkt. Und bevor ich 5000 bei der VEBEG bezahle und einen Riesen Rattenschwanz hintendran hängen habe, kann ich mir für das selbe Geld auch beim Aigner einen kaufen.

Und bevor wieder jemand unken muss....egal wo ich kaufe besteht bei so alten Fahrzeugen trotzdem immer das Risiko das was unvorhergesehenes passiert :P

Benutzeravatar
Zimmex
Händler
Beiträge: 238
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 21:58

Re: Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

Beitrag von Zimmex » Fr 15. Aug 2014, 18:26

Genau - die Fahrzeuge werden bald 40 Jahre - da kann immer was passieren - auch bei den so tollen Fahrzeugen von manchem hier. Der Marcel hat ja schon genug geschrieben über verpfuschte Instandsetzungen bei der Bundeswehr und deren Gehilfen. Das dauert eine Weile, passiert aber dann unweigerlich.
Gruß dete :-)

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1464
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Kauf: Vebeg vs. Händler, Vorteile/Nachteile

Beitrag von Saarkat » Fr 15. Aug 2014, 23:40

Genau - die Fahrzeuge werden bald 40 Jahre - da kann immer was passieren - auch bei den so tollen Fahrzeugen von manchem hier. Der Marcel hat ja schon genug geschrieben über verpfuschte Instandsetzungen bei der Bundeswehr und deren Gehilfen. Das dauert eine Weile, passiert aber dann unweigerlich.
Dessen sollte man sich in Anbetracht des Alters auch bewusst sein und ich denke mal, dass das auch jemandem passieren kann, der seinen KAT bei einem der namhaften Händler kauft. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die jeden KAT in seine Einzelteile zerlegen, nur um zu schauen, ob die Grünspaten immer alles richtig gemacht haben. Dafür ist dann der Preisaufschlag doch wieder zu mager. Dass das Risiko geringer sein mag als beim Kauf von der VEBEG würde ich aber bejahen.
Ich für meinen Fall kann aber gut mit diesem Risiko leben und wenn der GAU trotzdem mal eintreten sollte, hab ich in meinem Handy ne Nummer gespeichert, die ich dann wohl anrufen werde. ;)
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Antworten