In einem Kat leben?

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

Antworten
Roadrunner1
Beiträge: 3
Registriert: Di 17. Mär 2020, 21:43

In einem Kat leben?

Beitrag von Roadrunner1 » So 22. Mär 2020, 09:16

Moin zusammen. Da ich jetzt endlich die Möglichkeit habe mir Geld auf Seite zu legen, und mir dann ist 3 bis 4 Jahren endlich meinen Traum von einem kat erfüllen zu können, möchte ich erstmal alles etwas planen. Und dafür brauche ich eure Hilfe :)
Also mein Plan ist es im kat zu leben. Da ich Lkw Fahrer Bin, bin ich wenig Platz zum Leben gewohnt und fühle mich damit eigentlich auch deutlich wohler als in einer großen Wohnung. Jetzt habe ich ein paar 2 Achs kats gesehen die mit wohnkabine zu einem guten Preis angeboten wurden. Da handelt es sich um 45. Bis 60 tsd Euro. Alle anderen die ich so sehe sind bei über 100.tsd Euro und da müsste ich leider passen.
Gibt es öfter mal gute Angebote über gute kats im Netz oder ist das eher außergewöhnlich?
Wenn ich jetzt einen kat ohne wohnkabine kaufen würde, welche wohnkabine würdet ihr mir für mein Vorhaben empfehlen, und ist der Preisunterschied so riesig wenn man sich eine Kabine aufbauen lässt? Also es sollte kein Luxus Auto werden, eher etwas für den kleinen Mann, der auch mit einfachen Dingen gut zurecht kommt.
Wenn man jetzt dauerhaft in so einem Fahrzeug wohnt, was nicht wöchentlich bewegt wird und immer Wind und wetter ausgesetzt ist (das hört sich so grauenhaft an) wie schädlich ist sowas für einen kat. Ich höre zwar immer wie unverwüstlich diese Autos sind aber Mutter Natur schafft ja bekanntlich alles zu zerstören. Gibt es eine Art Zelt für solch große Fahrzeuge, damit sie etwas geschützt stehen?
Ich habe gehört das der kat wohl recht günstig als oldtimer in den laufenden kosten sein soll. Könnt ihr mir das bestätigen?
Ich möchte mit diesem Auto auch die Welt bereisen, und da ich den kat1 einfach so schön finde und er wirklich super für sowas aufgebaut ist habe ich mich für den kat 1 entschieden. Aber falls ich jetzt später keinen kat finden sollte, gibt es vergleichbare Autos? Ich habe ein paar interessante Lkw von Steyr gesehen, die aber eher von der Größe her wie ein unimog sind. Aber Steyr soll ja nun auch echt stabile Fahrzeuge bauen.
Ich liege nur bei Vermutungen und hoffe ihr könnt mir meine Fragen beantworten. Die vielen Preis fragen tun mir leid, aber so fängt ja irgendwie alles an. Und ich möchte später einfach nicht einfach mal einen kat kaufen und dann unfassbar enttäuscht sein weil ich nichts drüber wusste und ich niemanden gefragt habe. Vielen Dank ihr lieben, für alle Kommentare und Kritiken bin ich offen. Bis dann :)

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1338
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: In einem Kat leben?

Beitrag von A N D R E A S » So 22. Mär 2020, 11:55

Herzlich willkommen ??? hier

Dein Vorhaben ist machbar. Wenn du gute Fahrzeuge mit Wohnaufbau gefunden und das geforderte Geld hast dann kauf es.
Viele Hinweise auf deine Fragen findest du in den Beiträgen. Nimm dir die Zeit und lies sie durch.
Wenn du dauerhaft im Kat wohnen willst solltest du mehr Platz als bei einem Urlaubsauto einplanen.

Viel Spaß!
A N D R E A S

Benutzeravatar
chabbes
Beiträge: 120
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 22:08

Re: In einem Kat leben?

Beitrag von chabbes » So 22. Mär 2020, 11:58

Servus,
da ich bei meinen Projekten fleissig Buch führe (auch Baumarktquittungen von 5 Euro), man Bescheisst sich sonst leicht selber,
mein Koffer Ausbau, welcher die nächsten Monte dann komplett fertig wird, hat insgesamt

KAT:
Fahrzeug und Material für Aufarbeitung 22.350€ und 300 Stunden (Fahrzeug war in gutem Zustand)
Da kommen dieses Jahr nochmal 1000€ und 50 Stunden dazu für "haben will Teile"

Koffer:
21.350€ Material (incl. Container) und 1280 Stunden verschlungen.
Bis Fertigstellung kommen noch 200-300€ dazu und noch ca. 40 Stunden (noch paar Auszüge unterm Bett)

Ausführung zu sehen bei:
2018 Teil 1 https://www.youtube.com/watch?v=Fy827YqpGFQ
2019 Teil 2 https://www.youtube.com/watch?v=2sCzNE39fU0
mittlerweile auch alle Hängeschränke und Licht.

Natürlich geht das alles Einfacher & Günstiger oder aber auch Aufwendiger & Teurer
Für 2 Personen bin ich damit glücklich, kleiner würde ich nicht bauen.

bei Fragen kannst gerne Kontakt aufnehmen.
LG
chabbes
:D
Zuletzt geändert von chabbes am So 22. Mär 2020, 12:24, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
chabbes
Beiträge: 120
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 22:08

Re: In einem Kat leben?

Beitrag von chabbes » So 22. Mär 2020, 12:17

Für die Wind und Wetter Beständigkeit ist auch schon geholfen wenn man vom Wohnkoffer aus eine Atmungsaktive plane über das Fahrerhaus spannt, wenn das trocken bleibt und kein Kondeswasser unter der Plane bleibt ist das schon die halbe miete.

Zum reinen Wohnen wäre für mich die Frage: "warum ein Allrad, warum ein KAT"
Ein KAT ist aus meiner Sicht ein typisches "find ich geil" Auto, nichts was man aus Vernunft kauft wenn es meist nur zum Wohnen irgend wo steht und kein passender Einsatz geplant ist.

Aber "find ich geil" ist ja auch ein berechtigter Grund, bei mir zumindest :lol:

LG
chabbes
:D

Roadrunner1
Beiträge: 3
Registriert: Di 17. Mär 2020, 21:43

Re: In einem Kat leben?

Beitrag von Roadrunner1 » So 22. Mär 2020, 14:17

Erstmal danke für die ganzen Infos, entschuldigt ich bin ein neues Mitglied und habe mich vor 2 Tagen bei euch vorgestellt 😊
Also ein allrad soll es sein weil es eben nicht nur für das Wohnen sein soll sondern auch mal weit weg gehen soll. Auch mal wüsten pisten und Gelände. Deswegen finde ich den kat eigentlich perfekt weil ich damit beides verbinden kann. Es ist schonmal gut zu hören das es machbar ist.
Ich werde mich wahrscheinlich noch öfter melden wenn es soweit ist und schaue mich auch hier mal ab und zu nach Fahrzeugen um. Es war mir erstmal grundsätzlich wichtig zu wissen ob es halt möglich ist für den Otto normal verdienter, der halt noch einige viele Jahre arbeiten muss bis zur Rente 😁

Antworten