Seite 1 von 1

Sommer in Island

Verfasst: Mo 25. Jan 2021, 13:59
von island-hekla
Hallo zusammen,

wir planen dieses Jahr mit unserem Kat den Sommer in Island zu verbringen.

Hierfür sind wir zur Zeit damit beschäftigt den Kat reisetauglich zu machen und eine Ersatzteileliste zu erstellen.

Folgende Arbeiten habe ich schon gemacht:

1. Wechsel Luftfilter
2. Wechsel Lufttrockerpatronen
3. Wechsel Dieselfilter
4. Wechsel Motoröl und Filter
5. Wechsel Achsöl
6. Wechsel Achsschenkelöl
7. Wechsel Öl Planetengetriebe
8. Wechsel Öl Windentrommel
9. Wechsel Öl Zentralhydraulik
10. Kontrolle Wasserablassschraube Schwungrad
11. Kontrolle Ablasshahn Heizungsraum
12. Schmiernippel gefettet

was ich noch machen muss:
1. Wechsel Getriebeöl mit Filter
2. Wechsel Bremsflüssigkeit
3. Wechsel Öl Lenkhydraulik
4. Wechsel Öl Winkelgetriebe

Habe ich noch etwas wichtiges vergessen?



Ersatzteile die wir mitnehmen wollen:

1. Dieselfilter
2. Motorölfilter
3. Dieselleitungen zu den Zylindern
4. Keilriemen
5. Ersatzsicherungen
6. Reserveräder und Ersatzschläuche
7. Bergematerial
8. Fettpresse
9. Panzerband und Kabelbinder
10. Wagenheber
11. Gleitketten
12. Motoröl


Sollte ich sonst noch etwas für den Kat mitnehmen.

Ich bin für jeden Vorschlag dankbar, da das unsere erste längere Reise mit dem Kat ist.

Gruß
Eric

Re: Sommer in Island

Verfasst: Mo 25. Jan 2021, 14:15
von MrCrabs
Das sieht doch schon nach guter Vorbereitung aus.

Mein Tipp wäre vorher noch auf schlauchlose Felgen zu wechseln. Schlauchreifen wechseln ist schon in der Werkstatt ein Graus. In freier Wildbahn wollte ich das nicht machen...

- 2. Wagenheber und Unterlagenhölzer zum aufbocken
- Schlagschrauber für Radmuttern am besten mit Akku. Und dazu noch die Hülsen für die Radschrauben und die Eisen dazu, dann geht der Radwechsel wie von selbst.


Gesendet von meinem SM-G390F mit Tapatalk



Re: Sommer in Island

Verfasst: Mo 25. Jan 2021, 14:39
von fun-ski
Moin

leg dir 2 von den Relais ins Handschuhfach,

Re: Sommer in Island

Verfasst: Mo 25. Jan 2021, 15:19
von Zentralgestirn
Moin,

das reinigen der Zentrifuge kann ich empfehlen.

Ic hatte imer noch Blindstopfen für Hydraulikleitungen mit. Das Ventil für die Vorglühanlage kann man z.B. damit super verschließen, wenn es leckt. Ebenso für Schläuche die am Hydrauliktank sitzen. Ölsauerei mit 50l ist doof. Ebenso wenn mal ein Druckluftschlauch kaputt geht. Die Teile sind klein und billig. Möchte ich auf solchen Reisen nicht missen. Ansonsten nicht verrückt machen lassen. Irgendwie findet man immer einen Weg, auch wenn man nicht alles dabei hat. Von daher halte ich wenig von diese und jene speziellen Ersatzteile sondern eher was von MacGyver Material, etwas mit dem man universell was vor Ort wieder zum laufen bringen kann. Fahrradschläuche, Kabelbinder, Draht etc, damit habe ich schon viele Sachen repariert oder repariert gesehen. Moderner geht statt Fahrradschlauch auch selbstverschweißendes Isolierband. Spritleitungen in Schlauch und kurzen Rohrabschnitten, Schlauchschellen etc.

Grüße Sebastian

Re: Sommer in Island

Verfasst: Di 26. Jan 2021, 12:19
von island-hekla
Danke für eure Rückmeldungen.

Ich halte euch auf dem Laufenden wenn die Reise los geht.

Re: Sommer in Island

Verfasst: Fr 5. Feb 2021, 23:46
von AWB Garage
Hallo Eric,

Na das ist ein spannendes Unterfangen in dieser Zeit....
Wir sind ebenso immer am überlegen ob Island einmal etwas wäre mit dem KAT.

Bisher war nur unser kleiner MB G 290 schon 3x dort....Fähre mit dem KAT ist extrem teuer, soweit ich bisher gesehen habe.
Und einige Straßen könnten wohl sehr schmal sein für den KAT.

Und wenn das Wetter hält und es mal nicht regnet dann ist super dort - solange nicht zuviele Touris unterwegs sind...

Habt ihr schon eine Route und Zeitraum?

Viel Erfolg - wäre cool etwas zu hören .....

Re: Sommer in Island

Verfasst: Sa 6. Feb 2021, 08:43
von island-hekla
Hallo AWB,

wir waren vor 25 Jahren mit Leihwagen in Island unterwegs und inzwischen zweimal mit dem eigenen Defender.

Feste Route haben wir dieses Jahr keine. Ein paar Punkte werden wir auf jeden Fall anfahren und ansonsten lassen wir uns treiben. Da wir genug Zeit haben (sind drei Monate in Island) werden wir kurzfristig und Wetter abhängig entscheiden wo es hingeht.

Durch die lange Zeit in Island relativiert sich das auch mit den hohen Fährkosten wieder.

Gruß
Eric