4x4 Aufbau ladekran

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 990
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von Zentralgestirn » Do 19. Apr 2018, 09:28

Zwei unvernünftige ein Gedanke?

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1162
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von 4x4-6x6 » Do 19. Apr 2018, 14:05

Hallo,

von GewindeSCHNEIDEN habe ich nix geschrieben.

Die M30er - Schrauben halten das gesamte Kranoberteil fest !

Wenn es blöd kommt, richtet man mit einem Gewindeschneider das Gewinde endgültig zu Grunde.
Daher erst Endoskopieren, dann vorsichtig sanieren.
Es kann auch sein, daß man per Trockeneis-Strahlen in dem 30er Innengewinde zunächst für Übersicht sorgen muss.

...

Benutzeravatar
ALu
Administrator
Beiträge: 973
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 02:51

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von ALu » Do 19. Apr 2018, 14:14

MAN MAN hat geschrieben:
Do 19. Apr 2018, 07:09
das ist doch mal ne vernünftige Antwort danke :dance: Dann schneide ich das gewinde nach und alles wird gut :dance
Dann schneide bitte ein Feingewinde nach und alles wird lustig :lol:
Gruß

Andreas

MAN MAN
Beiträge: 17
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 22:05

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von MAN MAN » Do 19. Apr 2018, 15:10

ALu hat geschrieben:
Do 19. Apr 2018, 14:14
MAN MAN hat geschrieben:
Do 19. Apr 2018, 07:09

Dann schneide bitte ein Feingewinde nach und alles wird lustig :lol:

Ich schneide erstmal links gewinde nach das klappt bestimmt :doh:



Das mit dem Eisstrahlen ist eine gute Idee habe grade eine originale Schraube von einem Bekannten aus der Inst bekommen das Gewinde passt mit denen von mir übereinander :dance:

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1392
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von Saarkat » Fr 20. Apr 2018, 09:27

Ich notiere mal das, was gerade in meiner Oberstube abgeht:

Ich mache mir gerade Gedanken darüber, ob die Schraube aus der Inst. eine andere Schraube als ne M 30 x 240 mit metrischem Regelgewinde (sprich, einer Steigung von 3,5) und 8.8er Güte ist.
Hmm, im Falle einer anderen Schraube, fänd ich das schon spannend.
Ist es aber eine stinknormale, handelsübliche M 30 x 240, dann war entweder die Bestellung zu den ersten 4 Schrauben oder die Lieferung SCHEISSE.

Irgendwo hab ich noch gelesen, dass man sich wegen der Kosten dieser 4 Schrauben "in die Hosen macht." Junge, ich hab rund 44 Euro für die 4 Schrauben bezahlt. Ich hab keinen Plan, ob das jetzt teuer oder billig ist. Ich finde das vom Bauch her in Ordnung, weil es sind ja schon Schrauben und keine 35er Spax. Aber viel wichtiger finde ich, wenn die 40/50 oder 60 Euro (ich weiß ja nicht, was Du bezahlt hast und in welcher Apotheke ggfs. eingekauft wurde) schon weh tun, dann solltest Du den KAT besser heute als morgen zum Verkauf anbieten. Denn beim KAT über nen halben Hunni zu heulen, ist ganz sicher die schlechteste Ausgangsbasis.
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

MAN MAN
Beiträge: 17
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 22:05

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von MAN MAN » Sa 21. Apr 2018, 23:46

Verstehe deinen Gedankengänge grade nich ich habe doch oben geschrieben das die Schrauben übereinander passen also warum sollen die 4 dann falsch sein? Und die aus der inst geht ja auch nicht rein. Werde am Freitag erstmal zum eisstrahlen fahren und hoffe das dann was geht.

Und was ist so verwerflich daran das man auf sein Geld achtet, ich hab keinen Esel im Stall stehn der Gold gibt. Manche Leute müssen noch dafür arbeiten. Ich denke das KAT fahren schon teuer genug ist grade wenn mal was dran kommen sollte. Und warum sollte man den dann verkaufen nur weil ich keine Millionen auf dem Konto habe kann ich doch trotzdem Spaß am KAT fahren haben.


MfG David

Franktion
Beiträge: 41
Registriert: So 16. Apr 2017, 23:11

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von Franktion » So 22. Apr 2018, 01:29

4x4-6x6 hat geschrieben:
Do 19. Apr 2018, 14:05
Hallo,

von GewindeSCHNEIDEN habe ich nix geschrieben.
/* Klugscheißmodus ein
Innengewinge werden gebohrt, nicht geschnitten (GewindeBOHRER)
Klugscheißmodus aus */

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1162
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von 4x4-6x6 » So 22. Apr 2018, 02:05

Hallo,
Franktion hat geschrieben:
So 22. Apr 2018, 01:29
4x4-6x6 hat geschrieben:
Do 19. Apr 2018, 14:05
Hallo,

von GewindeSCHNEIDEN habe ich nix geschrieben.
/* Klugscheißmodus ein
Innengewinge werden gebohrt, nicht geschnitten (GewindeBOHRER)
Klugscheißmodus aus */
Bei der Sanierung von Gewinden würde ich trotzdem nicht Bohren, sondern es zuerst mit Formen versuchen.

Was an Material weg ist, ist weg.


...

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 990
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von Zentralgestirn » So 22. Apr 2018, 10:35

4x4-6x6 hat geschrieben:
So 22. Apr 2018, 02:05
Hallo,
Franktion hat geschrieben:
So 22. Apr 2018, 01:29
4x4-6x6 hat geschrieben:
Do 19. Apr 2018, 14:05
Hallo,

von GewindeSCHNEIDEN habe ich nix geschrieben.
/* Klugscheißmodus ein
Innengewinge werden gebohrt, nicht geschnitten (GewindeBOHRER)
Klugscheißmodus aus */
Bei der Sanierung von Gewinden würde ich trotzdem nicht Bohren, sondern es zuerst mit Formen versuchen.

Was an Material weg ist, ist weg.


...
Andreas,

du rätst David, der hier um Hilfe bittet um eine DIN-ISO Standard M30 Schraube in ein Gewinde zu schrauben, ein M30 Gewinde nach zu formen.

You made my day :lol: :clap: Oder für dich alten Lateiner, merkst du selber oder?

Da war dein alter Tip mit der Gewindefeile richtig richtig gut gegen.

David,

ich habe größten Respekt vor Leuten die Aufgaben angehen und sie durchziehen, wenn sie am Beginn nicht von allem die nötige Ahnung hatten. Mit den Schrauben kämpfst du schon. Such dir bitte vor Ort Hilfe, denn die waren Herausforderungen kommen noch, besonders mit der Hydraulik.

Grüße Sebastian

MAN MAN
Beiträge: 17
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 22:05

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von MAN MAN » So 22. Apr 2018, 15:11

Das mit den Schrauben wird schon klappen :roll: . Ich bin im Moment noch am gucken wie ich den Strom an den kran bekomme bzw woher er kommt. Wenn ich das richtig gesehen habe gucken da nur 2 Kabel unten aus dem Kran vielleicht findet sich ja noch wer der mir da behilflich sein kann oder weiss wo ich dran muss mit den 2 Kabeln. :doh: ich habe aber auch irgendwo schon gelesen das er auch ohne Strom funktioniert aber das ist mir etwas zu riskant so ohne Sicherheit. Mit der Hydraulik fahre ich eh zu nem bekannten der das nötige Werkzeug hat um neue Schläuche zu pressen und auch Ahnung von Hydraulikanlagen bei ladekränen hat.

MfG David

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1392
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von Saarkat » So 22. Apr 2018, 15:59

MAN MAN hat geschrieben:
Sa 21. Apr 2018, 23:46
Verstehe deinen Gedankengänge grade nich ich habe doch oben geschrieben das die Schrauben übereinander passen also warum sollen die 4 dann falsch sein? Und die aus der inst geht ja auch nicht rein. Werde am Freitag erstmal zum eisstrahlen fahren und hoffe das dann was geht.

Und was ist so verwerflich daran das man auf sein Geld achtet, ich hab keinen Esel im Stall stehn der Gold gibt. Manche Leute müssen noch dafür arbeiten. Ich denke das KAT fahren schon teuer genug ist grade wenn mal was dran kommen sollte. Und warum sollte man den dann verkaufen nur weil ich keine Millionen auf dem Konto habe kann ich doch trotzdem Spaß am KAT fahren haben.


MfG David
Moin,

stimmt, den letzten Gedankengang hinsichtlich "Schraube gekauft, Inst-Schraube und Lieferung Scheisse" kann ich grade selber nicht nachvollziehen, sorry. :doh: Klarer Punkt für Dich. :handgestures-thumbupright:

Auf den Geldbeutel zu achten, ist nicht verwerflich. Das tue ich auch, ich habe auch keine Millionen auf der hohen Kante. Arbeiten muss ich auch dafür, hab aber noch den Vorteil, dass es auch noch Leute gibt, die für mich arbeiten. Aber Deine Aussage hinsichtlich Schraubenpreis ging schon dezent in Richtung "jammern", somit hab ich das als Anlass genommen. Fahr die Kiste mal volltanken, da sind selbst bei dem normalen Standarttank die 40/50 Euro für die Schrauben Peanuts. KAT haben und KAT fahren ist kein Hobby zum schmalen Tax. Wenn Du dann diesbezüglich noch etwas "Weich" in der Birne bist, dann erst recht nicht. Und ne weiche Birne scheinst Du ja zu haben, sonst wärst Du nicht diesen Umbau angegangen. Und bevor jemand was in den falschen Hals bekommt, weich in der Birne sind wir mehr oder minder alle, der eine vielleicht etwas weicher als der andere.
Der Kran ist jetzt noch die Variante für die Armen (somit stehen wir zwei diesbezüglich mal auf einer Ebene), ein Umbau einer FM 3 oder gar ein richtiger Wohnaufbau gehen da in ganz andere Regionen. Dann gibts noch so Sachen wie Breitreifen, Alufelgen, High-Pipes, Stalinorgel in Sachen Licht, Bullbar, andere Heizung, Funk, Bose Soundanlage, und, und, und,...... Die zuletzt genannten Dinge sind dann eher wieder Sachen aus der günstigeren Schiene. Aber in Summe, und so wirds wahrscheinlich über kurz oder lang kommen, wir der KAT eine "Geldvernichtungsanlage" (aber eine sinnvolle) Von daher ist es müßig über Schrauben, die 50 Euro kosten, zu lamentieren.
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

Benutzeravatar
CWP
Beiträge: 20
Registriert: So 6. Jan 2013, 22:23

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von CWP » So 22. Apr 2018, 19:53

Hallo David,

Du klemmst am beste in der Heck Verteilerdose an
Plus an Kabel Nr. 703
Masse an 31

zum besseren Verständnis
Ausschnitte vom Schaltplan und das Bild einer Verteilerdose

Plus vom
Schalter Nebenabtrieb im Fahrerhaus BA5
Kabel Nr. 121
über Sicherung AE 20
weiter als Kabel Nr. 703 zur Heck Verteilerdose
bereits vorhanden

KD4 ist der Anschluss an den Schleifringen unten am Kran

Wichtig !!!!
Die Überlastabschaltung Funktioniert nur mit der Spannungsversorgung
Dateianhänge
IMAG0258.jpg
2.JPG
1.JPG
MfG, Peter

MAN MAN
Beiträge: 17
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 22:05

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von MAN MAN » So 22. Apr 2018, 22:49

Das schaut ja garnicht so kompliziert aus das könnte ich glaube ich schon fast selbst machen danke für die Fotos und die Beschreibung :D

MfG David

Mahlekolben
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:52

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von Mahlekolben » Sa 28. Apr 2018, 23:55

Beim Gewinde kann sowas helfen, wenn es noch Thema sein sollte:

https://www.youtube.com/watch?v=HvoJ3awG7HM
Viele Grüße

Michael

MAN MAN
Beiträge: 17
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 22:05

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von MAN MAN » Mo 30. Apr 2018, 23:20

So hab es endlich geschafft es ist fast alles fertig und funktioniert auch alles bis auf die Elektrik vom kran hab noch keine Lust gehabt mich darum zu kümmern :pray: .mit den Gewinde hab ich mir es recht einfach gemacht ich hab mir ne Drahtbürste für auf die Bohrmaschine gekauft 3 mal rein und Zack gingen 3 von 4 Schrauben mit der Hand bis oben hin bei der 4. musste ich die Knarre benutzen ging dann aber auch recht einfach :dance:

Benutzeravatar
KAT MAN
Beiträge: 438
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:33

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von KAT MAN » Di 1. Mai 2018, 08:59

Danke für die "Fertigstellungsmeldung" - super das es dann doch so reibungslos funktionierte.
Magst Du - sozusagen als Dokumentation für folgende Generationen - die Bilder (von Facebook) zum Beitrag hinzufügen :D
Ich selber werde diese nicht brauchen, bin aber immer dankbar für fachliche Details ;)
Liebe Grüße
Jörn

MAN MAN
Beiträge: 17
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 22:05

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von MAN MAN » Di 1. Mai 2018, 22:58

Hier noch ein paar Bilder von Kran wenn jemand genauere Bilder braucht könnt ihr euch gerne melden! Ich habe hier auch viele gute Tipps bekommen bzw Hilfe bei fehlenden teilen Danke an alle nochmal :D https://m.facebook.com/groups/243349414 ... 7723549373

MfG David
Zuletzt geändert von MAN MAN am Di 1. Mai 2018, 23:10, insgesamt 1-mal geändert.

MAN MAN
Beiträge: 17
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 22:05

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von MAN MAN » Di 1. Mai 2018, 23:05

:pray:

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1162
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von 4x4-6x6 » Di 1. Mai 2018, 23:31

Hallo,

nun habe ich es angeschaut.

Aber sehr informativ sind die Fotos nicht.


...

Ich hätte die Fotos ja hier angehängt,
aber die Software meldet:
Das Kontingent für Dateianhänge ist vollständig ausgenutzt.

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1162
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von 4x4-6x6 » Mi 2. Mai 2018, 22:35

Hallo,

neuer Versuch, die Bilder hochzuladen.

...
Kran_X.jpg
Kran_X.jpg (20.38 KiB) 214 mal betrachtet

MAN MAN
Beiträge: 17
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 22:05

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von MAN MAN » Fr 4. Mai 2018, 20:35

hab es hier auch mehrmals probiert dachte vielleicht liegt es an mir oder an meinem Handy :D . Hab da auch noch ne frage an euch der Lkw hat jetzt eine Schräglage von 5 cm was kann man da am besten machen damit er wieder gerade steht?

MfG David

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1274
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: 4x4 Aufbau ladekran

Beitrag von Lobo » Fr 4. Mai 2018, 20:39

Glückwunsch das der Kran so schnell rauf gekommen ist, damit hast gezeigt das man dafür nun doch keine Docktorarbeit vorher machen muss :D


wenns Gewicht nur auf der einen Seite ist, so rein aus der Physik auf der anderen das selbe rauf packen ;) alles andere wird extrem teuer wie Hydraulische Stoßdämpfer oder eine andere Feder anfertigen lassen
Hörverlust durch Tinnitus

Antworten