Aufbau: Wasserversorgung

Antworten
midlifecrisis
Beiträge: 371
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Aufbau: Wasserversorgung

Beitrag von midlifecrisis » Fr 11. Aug 2017, 09:19

Hallo zusammen,

ich habe nun hier und auf anderen Seiten schon ein paar interessante Konzepte zur Wasserversorgung gefunden.
Folgende Fragen hätte ich noch:

Was spricht dagegen das Grauwasser zur Toilettenspülung zu nutzen?

Was für Filterkonzepte setzt ihr beim Trinkwasser ein?
Ich habe sowohl Aktivkohlefilter als auch UV und Kombinationen gesehen.
Bei einer UV Lampe ist meiner Meinung nach ein Bypass erforderlich über den das Wasser zurück in den Tank gepumpt werden kann.
Aktivkohle macht nur Sinn wenn er regelmäßig getauscht wird.

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 649
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Aufbau: Wasserversorgung

Beitrag von simon » Fr 11. Aug 2017, 10:13

Moin.

Ich hab gar keine Filter, außer dem Vorfilter vor der Wasserpumpe (damit die keinen Müll ansaugt).
Wasser kann man überall als Flaschenware kaufen (auch in 5L Gebinde). Filter muss man ständig reinigen bzw wechseln. Wenn man das nicht rechtzeitig macht, hat man auch die Bakterien im System. Irgendwo in der Pampa bekommst du für dein System garantiert nicht die passenden Ersatzfilter. Der Aufwand steht daher für mich in keinem Verhältnis zum Nutzen. Das Wasser aus unserem Tank nutzen wir zum kochen, abwaschen und duschen. Zum Trinken nur Flaschenwasser.
Man könnte vielleicht noch ne UV Lampe irgendwo einbauen.
Letzten Endes muss das jeder selbst entscheiden.

Gruß Simon

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk


Hannibällchen
Beiträge: 111
Registriert: Do 28. Mär 2013, 20:08

Re: Aufbau: Wasserversorgung

Beitrag von Hannibällchen » Fr 11. Aug 2017, 10:33

Wir haben wie Simon auch nur einen Grobfilter zwischen Tank und Pumpe. Für längere Reisen kommt vorsichtshalber "Frischhaltemittel für Trinkwasser" rein und vor der ersten Reise im Jahr werden Tank und Leitungen mit einer Runde Tankreiniger gespült. Die Mittelchen gibt's im Campingbedarf und 0815-campende Kollegen verwenden sie auch mit Zufriedenheit.

Gruß Larissa

Benutzeravatar
petra
Beiträge: 264
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 18:50
Kontaktdaten:

Re: Aufbau: Wasserversorgung

Beitrag von petra » Fr 11. Aug 2017, 11:59

Das Grauwasser für die Toilettenspülung nutzen hatte ich auch mal überlegt. Aber das riecht nicht gerade angenehm wenn man es zwei bis 3 Tage im Tank läßt. Das will ich in meiner Toilette nicht haben.
Das beste Ergebnis für die Wasserfiltration soll über die Umkehrosmose erreicht werden.
Das werde ich bei mir einbauen. Das saubere Wasser soll sowohl zum Duschen als auch zum Kochen etc. genutzt werden.
Gruß
Petra
Nach der Reise ist vor der Reise

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 990
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Aufbau: Wasserversorgung

Beitrag von Zentralgestirn » Fr 11. Aug 2017, 12:40

Hallo,

Brauchwasser mit Micropur behandeln und gut. Trinkwasser kommt bei mir aus dem Trinkwasserhahn. Das System dahinter ist die billigste 5l Pflanzenschutzspritze aus dem Ramschladen. Betankt wird aus 5l Kanistern aus dem Ramschladen. Kosten da 69-79 €Cent pro 5l. Die bekommt man aber weltweit. Stimmt was mit der Giftspritze nicht und sie lässt sich nicht einfach reinigen fliegt sie in den Müll und es gibt für 5€ eine neue. Einfaches, überschaubares und sicheres System für sicheres Trinkwasser. Selbst wenn mal was schief geht, dann laufen auch nur 5l aus, bzw sind verdorben. Von den Kanistern kann man dann entsprechend viele mitnehmen. Für längere Touren gerne mal 40Stk. Dann muss ich mich vor Ort um so etwas nicht kümmern. Zudem hat man dann auch Draußen beim Sitzen im Schatten Trinkwasser aus dem Hahn, wenn man die Klapparatur mit raus trägt;) Geht auch Vorgekühlt aus dem Kühlschrank, für die die gekühlte Getränke bevorzugen.

Hat aber nicht den technischen Aufwand und Charm komplizierter Filteranlagen, die eh keiner richtig beherrscht bzw kontrollieren kann, was da an Keimen gerade am Filter auf der falschen Seite wuchert, weil man das Auto mal ein zwei drei Monate nicht benutzt hat.

Keep it Simple.

Grüße Sebastian

midlifecrisis
Beiträge: 371
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: Aufbau: Wasserversorgung

Beitrag von midlifecrisis » Fr 11. Aug 2017, 14:39

Danke für die Antworten soweit!
Ihr scheint meine Skepsis den Filtern gegenüber zu Teilen.

Ganz ohne Behandlung traue ich der Sache aber auch nicht.
In Whirlpools werden neben UV-Lampen auch Ozongeneratoren eingesetzt, vielleicht lässt sich damit was bauen?

Das Thema Grauwasser interessiert mich sehr.
Da Grauwasser ja auch Seifenhaltig ist, sollte das doch den Zersetzungsprozess im Schwarzwasser unterstützen?
Kennt niemand ein Auto wo das umgesetzt wurde?
Es soll ja ganze Häuser geben die auf diese Art 50% Wasser sparen...

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1274
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Aufbau: Wasserversorgung

Beitrag von Lobo » Fr 11. Aug 2017, 16:07

grundsätzlich solltest du erst mal klären ob den wasser schon aufbereitet in deine Wassertanks kommen soll um sie sauber zu halten , oder ob du erst nach dem Tank das Wasser aufbereiten möchtest

wenn du vorher reinigen willst, wie hällst du die Anlage keimfrei bis zur nächsten Füllung, wenn du nach dem Tank reinigen willst was machst du mit dem Biotope im Tank dann


Fragen über Fraben :o
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
ALu
Administrator
Beiträge: 971
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 02:51

Re: Aufbau: Wasserversorgung

Beitrag von ALu » Fr 11. Aug 2017, 16:26

Geh´ ins´ALG Forum, suche nach "Filter" vom Autor "Burkhard", dann hast du genug zu Lesen...
Gruß

Andreas

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1136
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Aufbau: Wasserversorgung

Beitrag von egn » Fr 11. Aug 2017, 19:01

Wie schon geschrieben ist das Grauwasser nicht für die Toilettenspülung geeignet.

Unser Wassersystem besteht aus zwei 250 l Brauchwassertanks in die das Wasser über einen Grobfilter fließt. Aus diesem wird Wasser über einen Biolit Filter in den 150 l großen Trinkwassertank gepumpt. Vor der Wiederverkeimung schützt UV.

Der Biolit Filter ist nicht so gut wie ein Keramik Filter, filtert aber aber alles größer als 0,5 um heraus und entfernt auch chemische Verunreinigungen.

Die Kartusche hällt für ungefähr 15.000 l. Ich wechsele sie einmal im Jahr. Man kann auf längeren reisen problemlos eine ganze Kiste mitnehmen. Bisser hatten wir nie Proble, mit Wasser, obwohl wir auch von Flüssen, Quellen und Brunnen genutzt haben. Zur not kann man auch noch eine Vorentkeimung mit Micropur in den Brauchwassertanks machen
Gruß Emil

Benutzeravatar
Fruchtzwerg
Beiträge: 33
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 15:55
Kontaktdaten:

Re: Aufbau: Wasserversorgung

Beitrag von Fruchtzwerg » Di 19. Sep 2017, 11:16

Hallo Emil,
sorry, wenn ich mal diesen alten Fred aufgreife. Ich plane gerade meine Wasserversorgung in meinem 4x4.
Mich würde interessieren; du hast 650 Liter Wasser an Bord; wo du die Tanks dafür verbaut hast, und wie groß dein Abwassertank ist.
Würde mich über Antwort und/oder Anregungen sehr freuen, natürlich auch von jedem anderen KATler, der Erfahrungen hat.

Beste Grüße

Frank
Ich bin zufrieden.

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1136
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Aufbau: Wasserversorgung

Beitrag von egn » Mi 20. Sep 2017, 08:29

Wir haben ja eine sehr große Kabine und nutzen auch fast die kompletten 4 m Höhe aus.

Die 650 L Wasser befinden sich in drei Tanks im vorderen Bereich unter der erhöht eingebauten Dinette.

Die 200 l Grauwasser und 200 l Fäkalientank befinden sich im Doppelboden direkt unter der Dusche und Toilette.

Der Grauwassertank reicht für 2 Personen und sparsamen Duschen etwa 2 Wochen. Grauwasser ist ja auch relativ leicht zu entssorgen. Der Fäkalientank reicht bei 2 Personen in Verbindung mit der Vakuumtoilette von Sealand etwa 3-4 Wochen.

Auch wenn unser ehemaliger Aufbauer nichts mehr macht kann man hier immer noch Informationen zu den gebauten Fahrzeugen finden.
Gruß Emil

Benutzeravatar
Fruchtzwerg
Beiträge: 33
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 15:55
Kontaktdaten:

Re: Aufbau: Wasserversorgung

Beitrag von Fruchtzwerg » Mi 20. Sep 2017, 09:55

Hi Emil,

vielen Dank für deine Informationen und den Link.
Ist ja eine tolle Kabine die Ihr da habt, Hut ab!

Beste Grüße aus Hamburg!

Frank
Ich bin zufrieden.

Antworten