Schlauchanschluss Standheizung

Antworten
Heinrich
Beiträge: 2
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 17:39

Schlauchanschluss Standheizung

Beitrag von Heinrich » Do 28. Dez 2017, 02:02

Moin Zusammen,

ich komme aus der Gegend von Hannover und habe meinen KAT1 erst seit September diesen Jahres. Sehr schnell bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe hier schon jede Menge guter Tipps und Ratschläge mitnehmen können - toll, dass es so etwas gibt. Jetzt habe ich ein Problem, bei dem ich hier vielleicht Hilfe finden kann: Bei der Besichtigung des Fahrzeuges vor dem Kauf habe ich die die Heizung leider nicht über längere Zeit ausprobiert. Jetzt, wo es langsam kalt wird in der Hütte, wollte ich sie das erste mal (seit wer weiß wie langer Zeit) in Betrieb nehmen, jedoch ist das gute Stück nach einiger Zeit ausgestiegen. Anfangs lief alles normal an und es gab auch keine nennenswerte Rauchentwicklung. Es wurde warm im Fahrerhaus und das Gebläse lief einwandfrei. Dann ist die Heizung nach ca. 20 Minuten ausgegangen und es gab eine starke Rauchentwicklung im Fahrerhaus. Da ich aus irgendeinem Gefühl heraus die Sitzbank und die Abdeckung der Heizung schon vorher ausgebaut hatte, konnte ich schnell feststellen, dass der Rauch aus einem nicht angeschlossenen Schlauch kam. Nach kurzer Zeit hörte das Qualmen auf und ich habe dann die Finger erst einmal von dem Heizgerät gelassen.
Allerdings habe ich in der entsprechenden Reichweite dieses Schlauches keinen passenden Anschluss gefunden und weiß daher nicht, wofür der eigentlich gut ist und wo er hingehört. Kann mir einer von Euch vielleicht helfen und sagen, wo das Teil hin muss (siehe Bild)?
Während dieses "Tests" lief der Motor (das Fahrzeug wurde gefahren) und der Regler stand auf "Max" vor dem plombierten Anschlag. Es gibt in diesem Wagen einen TBRF-Schalter. Die Heizung ist eine Eberspächer V7S.
Vielen Dank schon jetzt für eine mögliche Hilfe und Euch allen einen tollen Start in das Jahr 2018!
Heizungsschlauch.jpg

Benutzeravatar
BasTian82
Beiträge: 12
Registriert: Do 24. Nov 2016, 00:09
Wohnort: Lehrte

Re: Schlauchanschluss Standheizung

Beitrag von BasTian82 » Do 28. Dez 2017, 07:35

Guten Morgen Heinrich :) schön das es noch einen KAT in unsere Region geschafft hat :dance:

Habe mal auf die schnelle mein Fotoarchiv durchforstet. Bei meinem KAT verschwindet es vorne unter der Abdeckung. Rauchentwicklung im Fahrerhaus hatte ich nur einmal - Standheizung konnte nur kurz anlaufen und wurde dann wieder ausgemacht :doh: . Das mochte sie anscheinend nicht :oops:
Image
Image
Image
Schöne Grüße aus Lehrte
Bastian
Dateianhänge
IMG_5908.JPG
IMG_5905.JPG
IMG_5904.JPG

Benutzeravatar
Mr.KAT
Beiträge: 22
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 13:05

Re: Schlauchanschluss Standheizung

Beitrag von Mr.KAT » Do 28. Dez 2017, 11:10

Hallo Heinrich,

eigentlich sollte der Schlauch seitlich vom Luftventil (das Zylindrische Teil mit dem Kabel dran) oben an der Heizung abgehen. Das andere Ende des Schlauchs endet frei im Heizungskasten, wozu der Schlauch dann überhaupt da ist kann ich nur vermuten. Evtl. zur Dämpfung des Ansauggeräuschs oder was auch immer. Warum da jedoch Rauch rauskommen soll ist mir schleierhaft, versuch doch mal rauszufinden wo das Rohr bei dir genau unter dem Fussraum endet.
Ich hab die Eberspächer ja aus diversen Gründen gegen eine Webasto getauscht, gequalmt hat das Ding dann aber noch immer. Letztlich hab ich rausgefunden, dass die Isolierung unter dem aluminiumummantelten Heizungsluftrohr voll Öl gesogen war. Wenn die Heizung dann eine Zeit lang lief hat das angefangen zu qualmen.

Gruss,
Volker

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1064
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Wohnort: MA/LU
Kontaktdaten:

Re: Schlauchanschluss Standheizung

Beitrag von A N D R E A S » Do 28. Dez 2017, 11:59

Der Schlauch müßte die Verbrennungsluftansaugung sein.
A N D R E A S

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1126
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11
Wohnort: Hallertau

Re: Schlauchanschluss Standheizung

Beitrag von egn » Sa 30. Dez 2017, 05:59

Das das Führerhaus mit Rauch geflutet wird musste ich auch schon ein paar mal erleben.

Da hilft auf Dauer nur die Heizung mehrmals im Jahr mit voller Leistung mindestens 30 Minuten laufen zu lassen.
Gruß Emil

Benutzeravatar
Jay
Beiträge: 22
Registriert: Do 13. Jul 2017, 12:42

Re: Schlauchanschluss Standheizung

Beitrag von Jay » Sa 30. Dez 2017, 23:30

Hallo Heinrich,

wie bereits geschrieben ist das der Ansaugschlauch für die Verbrennungsluft. Bei allen die ich bisher gesehen habe und auch meine Bundi-Freunde bestätigen, dass der einfach im Heizungskasten endet. Rauch sollte da sicher nicht heraus kommen und das Auftreten nach 20 Minuten scheint mit eher so als wäre zu dem Zeitpunkt was mit dem Lüfter passiert. Es lohnt sich aber in jedem Fall die "Bombe" aus zu bauen und zu überprüfen/reinigen. Bei beiden Heizungen die ich bisher raus gebaut und gereinigt habe war das recht schnell erledigt (max 4 Stunden mit Ein- und Ausbau).
Wenn dir das aber zu heikel ist kannst du uns auch gerne mal besuchen hier bei Herford und wir legen gemeinsam Hand an. Bisher funktionieren unsere Heizungen einwandfrei, solange man sie gut pflegt.

Heinrich
Beiträge: 2
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 17:39

Re: Schlauchanschluss Standheizung

Beitrag von Heinrich » Mo 1. Jan 2018, 22:44

Vielen Dank für Eure Hilfe. Jetzt weiß ich, dass der besagte Schlauch lose im Einbaukasten der Heizung enden soll und ich nicht weiter nach einem passenden Anschluss suchen muss. Außerdem werde ich noch mal einen Probelauf wagen und mir genau anschauen, wann und wo es anfängt zu dampfen (beim ersten Mal bin ich ja gefahren...).
Höchstwahrscheinlich werde ich das ganze Teil mal Ausbauen und gründlich reinigen. Nach allem, was ich so gehört habe, sind die Dinger extrem sensibel und brauchen viel Liebe und Pflege.

Jay, vielleicht werde auf Dein Angebot zurück kommen und bei Dir vorbeischauen. Wenn Du das schon ein paar Mal gemacht hast, lasse ich mir das gerne von Dir zeigen. Allerdings werde ich vor Anfang März nicht dazu kommen - bis dahin muss halt eine dicke Jacke reichen :-D Wir sind ja schließlich keine Weichflöten!

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 647
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14
Wohnort: Hamburg

Re: Schlauchanschluss Standheizung

Beitrag von simon » Di 2. Jan 2018, 10:30

Moin Heinrich!

Ein weiser Mann hier im Forum hat mal gesagt: "Diese Heizung ist einfach nur eine Krankheit."

Ich habe ne weile gebraucht, bis ich verstanden habe, dass er recht hatte. Bei mir ist vermutlich irgendwo ein Kabelbruch in der Fahrzeugseitigen Verkabelung. Nachdem ich den Thermoschalter und später die ganze Heizung gegen ein nachweislich funktionierendes Gerät getauscht hatte, ohne dass das irgendwas verbessert hätte, habe ich eine kleine Planar 44d eingebaut, die wesentlich zuverlässiger ist.

Viel Glück mit dem alten Monster!

Gruß Simon

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk


Petrov_kamensk
Beiträge: 36
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 07:12
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: Schlauchanschluss Standheizung

Beitrag von Petrov_kamensk » Mi 3. Jan 2018, 13:37

simon hat geschrieben:
Di 2. Jan 2018, 10:30
я установил небольшой Planar 44d, который намного надежнее.
Jetzt gibt es für ihn neue schöne Konsolen
PU-5 und PU-27 mit einem Bildschirm
Планар пульты ПУ-27 и ПУ-5 V_Buschtaxi-Treffen2017-47-759x500.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast