Fuchs Felgen Ventil erneuern

Antworten
Benutzeravatar
arne
Beiträge: 162
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 16:47
Wohnort: Ilsfeld

Fuchs Felgen Ventil erneuern

Beitrag von arne » Do 12. Feb 2015, 09:13

Hallo,
hat jemand schonmal das eingeklebte Ventil der Alufelgen erneuert? Ein neues hab auch bereits, wollte wissen ob es was zu beachten gibt.
Gruss, Arne

Benutzeravatar
Hemges
Händler
Beiträge: 467
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 12:40
Wohnort: 99713 Kyffhäuser - Kreis

Re: Fuchs Felgen Ventil erneuern

Beitrag von Hemges » Do 12. Feb 2015, 13:37

Hallo Arne,
wie es geht weiß Ich leider auch nicht, aber wo bekommt man Diese??
Gibt ja auch verschiedene, habe z.B. 7 Stück mit Langloch.... in denen fahre ich allerdings nun Schläuche....
Eine hat nur ein kleines Loch in den mein Reifenmonteur ein normales Ventil eingebaut hat.... :D
Grüße Markus

Grüße Markus

Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

Benutzeravatar
arne
Beiträge: 162
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 16:47
Wohnort: Ilsfeld

Re: Fuchs Felgen Ventil erneuern

Beitrag von arne » Do 12. Feb 2015, 17:23

Ich hab die von Frank Flick. Bin grad in Namibia mit dem kat und hoffe dass das die richtigen sind. Hab das alte noch nicht raus gebaut, bin etwas außerhalb der Stadt. Brauch dann auch n montiergerät um den reifen von der Felge zu drücken und wieder drauf. In 7 tagen bin ich in Windhoek, dann werd ich mal schauen...vielleicht schau ich mich nach ner gebrauchten stahl sprengringfelge um und nehm in Zukunft 2 Ersatz reifen mit...

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1164
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Fuchs Felgen Ventil erneuern

Beitrag von Sandkater » Do 12. Feb 2015, 21:42

Hallo arne

mein Vorgehen wäre:

- Felgenring abschrauben
- Felge nach hinten mit der Winde heraus ziehen. Reifen dazu mit zwei dicken Balken gegen den Zug abstützen (Tipp hier aus dem Forum)
- Mit der Flex die Gummiwulst auf der Aussenseite abschleifen
- Gummieinsatz nach innen heraus schlagen und auf der Innenseite die harte Pampe ebenfalls abschleifen
- Mit Sikaflex (z.B. Frontscheibenkleber oder Dichtmasse ) eingeschmotzt das neue Element von aussen einschlagen und zusätzlich die Übergänge gut zuschmieren. Achtung: Frontscheibenkleber ist ziemlich schnell fest.
- Zum Montieren reicht Reifenpaste und die beiden Balken damit der Reifen sauber drüber fällt.

Bei mir war damals eine Felge undicht. Es hat gereicht, auf der Aussenseite (also im Reifen) alles neu zu überkleistern. Weil dort der volle Druck anliegt braucht die Pampe nur abdichten und wird in die Fugen / Risse gedrückt.

Viel Erfolg
Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
arne
Beiträge: 162
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 16:47
Wohnort: Ilsfeld

Re: Fuchs Felgen Ventil erneuern

Beitrag von arne » Fr 13. Feb 2015, 08:53

Danke, ich werds bestimmt hinbekommen. Muss mir n Tag Zeit nehmen... Es ist hier so heiß :oops:

Benutzeravatar
cguenther
Beiträge: 281
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:01
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Fuchs Felgen Ventil erneuern

Beitrag von cguenther » Mo 16. Mär 2015, 21:25

Hallo,

eine meiner Felgen hat leider schleichenden Druckverlust:

Bild

Es gab hier im Forum 2 Reparaturtips - einmal die hier oben aufgeführte oder aber die, auf der Innenseite der Felge Dichtmasse aufzutragen und dann die Felge wieder unter Druck zu setzen. Da die alte "Dichtmasse" das Ventil ja gut hält bzw. im bisherigen Felgenleben gut gehalten hat würde mich interessieren, wie Eure Meinungen dazu sind.

- Ventil herausschlagen, reinigen, neu einkleben? (Sikaflex, welches 521 ?)
- Dichtmasse/Kleber auftragen, damit abdichten lassen ?
- neues Ventil mit welcher Dichtmasse einsetzen?

Würde mich über Tips hierzu freuen, vielen Dank.

LG
Carsten

Benutzeravatar
cguenther
Beiträge: 281
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:01
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Fuchs Felgen Ventil erneuern

Beitrag von cguenther » Mi 18. Mär 2015, 22:13

Hallo,

for the record...

Das Unterspritzen mit Schmotze (Würth Klebt&Dichtet) hats nicht gebracht. Es war zwar besser, aber noch nicht dicht. Daraufhin das alte Ventil herausgeschlagen. Wie auf o.A. Bild zu erkennen ist, war das Ventil mit einer Kunststoff-Masse eingesetzt. Wirkte wie Kunstharz, auf jeden Fall aber durchgehärtet.

Hier zeigte sich dann das Problem: Das Kunstharz hatte unter dem Gummi Blaseneinschlüsse und war nicht vollflächig vorhanden. Das Würth-Zeug hat das zwar ausgefüllt, aber halt nicht überall. Also den Mist runtergeschliffen und mit Grundierung und Lack wieder etwas aufgehübscht. Neues Ventil eingesetzt, erneut mit der Dichtmasse. Das war dann auf Anhieb dicht.

Bild

Wer also auch dieses harte Zeug um sein Ventil hat... see above.

LG
Carsten

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1164
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Fuchs Felgen Ventil erneuern

Beitrag von Sandkater » Mi 18. Mär 2015, 23:28

cguenther hat geschrieben:Hallo,

for the record...

Das Unterspritzen mit Schmotze (Würth Klebt&Dichtet) hats nicht gebracht. Es war zwar besser, aber noch nicht dicht.
Was meinst du mit "Unterspritzen"?

Ich habe es auf der Druckseite, also im Reifen, einfach drüber geschmiert und es war dicht.
Auf der Seite zur Bremstrommel, also das was man auf deinen Fotos sieht, halte ich jeden Versuch für sinnlos.

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
cguenther
Beiträge: 281
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:01
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Fuchs Felgen Ventil erneuern

Beitrag von cguenther » Do 19. Mär 2015, 09:22

Hallo Peter,

ja, das hätte natürlich auch keinen Sinn. Ich hatte das Ventil, welches bereits "Ablösungserscheinungen" von dem Kunstharzzeug hatte. aber eben dieser Seite soweit wie möglich vom Untergrund angehoben und dort unterspritzt. Dann wieder Decke drauf und auch unter Druck gesetzt, damit sich das Zeug halt eventuell noch in die Ritzen drücken kann.

War zwar korrekt gedacht, aber gesagt hatte dieses Kunstharz zum Gummi hin Lufteinschlüsse, so dass an ein Abdichten (was ja mMn auch mit dem Gummibody allein gelingen sollte) nicht zu denken war. Das war aber erst nach dem Herausschlagen des alten Ventils sichtbar.

Ein Drüberschmieren wie bei Dir ging halt schon nicht, weil man sehen konnte, dass sich das Gummi seitlich bereits abgehoben hatte. Ich habe leider versäumt davon Fotos zu machen. Ich denke, das war auch das Zeichen, dass hier ein grösseres Problem vorliegt. Wenn es auf dieser Seite noch gut gewesen wäre, denke ich, dass ich mit Deiner Version schon gut gefahren wäre.

LG
Carsten

Benutzeravatar
habell70
Händler
Beiträge: 306
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 20:04
Wohnort: 27801 Neerstedt
Kontaktdaten:

Re: Fuchs Felgen Ventil erneuern

Beitrag von habell70 » Do 13. Jul 2017, 11:08

Moin an alle !

Hab mich lange nicht mehr gemeldet,
aber nach einigen Versuchen bin ich nun in der lage Neue Fuchsfelgen Ventile anzubieten.
Sie sind aus eigener Fertigung und Bj. 2017 , also keine jahrelang gelagerten Teile !
Um mir mal wider selber die Arbeit zu erleichtern ,schreibe ich das hier und auch gleich die E-Bay Nr. 142443308849 dazu.
Ihr könnt dort bestellen oder eine Mail an mich.
25 € inkl. Steuer + 6,99 .- Versand.



Gruß Nils
Alberts Allradtechnik.de
Dateianhänge
20170712_102917.jpg
20170712_102935.jpg
20170712_103102[1].jpg
IMG_1573.JPG
IMG_1574.JPG
www.Alberts-Allradtechnik.de
Expeditionsfahrzeuge

MAG 170
Beiträge: 2
Registriert: So 27. Sep 2015, 23:04
Wohnort: Deining

Re: Fuchs Felgen Ventil erneuern

Beitrag von MAG 170 » Mi 15. Nov 2017, 12:21

Hallo Nils
Gibt’s deine Einsätze auch in der großen EM Ausführung?
Werden die Einsätze zusätzlich verklebt oder reicht Reifenpaste?
Mit freundlichen Grüßen
Bernd


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste