dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Benutzeravatar
Joerg
Beiträge: 204
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:46
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von Joerg » Do 12. Dez 2013, 19:56

@ Michael - Das kann doch alles nicht wahr sein - oder? Was für ein Mist!!! Nochmals mein Beileid! Ich könnte gut verstehen wenn Du die Karre ansteckst...

@ all - Gibt es eigentlich eine Alternative zum Wandler? D.h. eine alternatives Getriebe mit Kriechgang und normaler Kupplung?

Gruß Jörg

kmfrank
Beiträge: 57
Registriert: Di 22. Jan 2013, 13:45
Wohnort: bei Braunschweig

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von kmfrank » Do 12. Dez 2013, 20:23

Hallo Marcel,

Danke für Deinen Bericht.

Du scheinst wirklich was vom KAT zu verstehen und pfuschst nicht rum tllo, von solchen Mechanikern gibt es leider nicht mehr viele
Liebe Grüße
Michael

Benutzeravatar
luchti
Beiträge: 166
Registriert: Di 3. Apr 2012, 09:59

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von luchti » Do 12. Dez 2013, 22:46

nun habe ich auch mal die Zeit gefunden zu lesen was passiert ist. Zwischenzeitlich habe ich nur gedacht, wenn mir das passiert wäre, hätte ich erstmal die Nase voll. Meine herzliche Anteilnahme ist dir jedenfalls gewiss!!

Aber immer positiv in die Zukunft schauen. Nun kennst Du Dein Fahrzeug wieder ein bisschen mehr, auch wenn es (noch) kein Happy End gibt, aber das folgt schon noch!!!

Und einen Respekt an die fachlichen Beiträge, insbesondere an Marcel!

Grüße
Mathias

Benutzeravatar
Speed5
Beiträge: 551
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 17:14
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von Speed5 » Fr 13. Dez 2013, 09:45

Moin zusammen,


ja so war das! Die Enttäuschung und die emotionale Belastung ist das was am meisten weh tut!
Wir haben gekämpft bis zum Schluss.

Unsere Freunde fahren heute los, da nicht wie im Titel die Fahre am 12. geht sondern am 14.
Das Geld für die Fähre ist auch futsch, tolle Reise Rücktrittsversicherung!!!! es gibt 152 Euro von über 1000 zurück!!!!!!

Ein Jahr Vorfreude ein Jahr planen und dann so etwas!

Dann kommt noch der Vertrauensverlust dazu, bisher habe ich meinem LKW blind vertraut, das wird nun nicht mehr so sein.

Es gibt nicht viel positives an der ganzen Sache, nur das es halt zu Hause vor der Tür passiert ist und das ich nun etwas mehr von dem Auto verstehe als vorher.


Danke noch mal Marcel, für die Super Arbeit.


Gruß Michael
Der Tod hing die Sense an den Nagel und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg.

Ich liebe es, wenn der Wahnsinn die Kontrolle übernimmt und lachend an der Vernunft vorbei rauscht. Huuuiiiiiiiiiiiiii


http://www.dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
KAT I
Beiträge: 418
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:49

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von KAT I » Fr 13. Dez 2013, 10:39

Dann kommt noch der Vertrauensverlust dazu, bisher habe ich meinem LKW blind vertraut, das wird nun nicht mehr so sein.
Du hattest Super-Pech, das wird sich nicht wiederholen. Dein KAT merkt, wenn Du Ihm nicht vertraust!
Grüße
Mathias

Gummilager ausbauen ist wie eine Naturgeburt auf dem Aussteigerhof: Pressen, Heulen, Schreien, Bluten, Beten.

Benutzeravatar
Joerg
Beiträge: 204
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:46
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von Joerg » Fr 13. Dez 2013, 17:10

Speed5 hat geschrieben:bisher habe ich meinem LKW blind vertraut, das wird nun nicht mehr so sein
Ja, das kann ich nachvollziehen. Ich bin nach 10 Jahren IFA fahren heute immer noch überrascht, daß eine Fahrt auch pannenfrei vonstatten gehen kann.
Hoffen wir mal, dass das so bleibt, und Du demnächst auch wieder sorgenfrei unterwegs sein kannst!

Es sind aber die Erlebnisse die das Leben interessant machen. OK, auf manche könnte man gerne verzichten - aber Einsteigen, Losfahren, Ankommen - das kann doch jeder ;)

Kopf hoch, auch wenn der Hals schmutzig ist - sagte meine Großtante immer...

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1096
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Wohnort: 64401 Groß-Bieberau
Kontaktdaten:

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von Powerkat » Fr 13. Dez 2013, 17:24

moin-
ich denke es gibt weder Gründe nach einer Wandleralternative zu suchen noch unbegründet mißtrauisch zu sein....
die Wandler sind von Haus aus eigentlich sehr zuverlässig ,vorausgesetzt alle Parameter passen.

Ich denke es ist wie mit Reifen : sind sie stark beschädigt, wurden grob Fahrlässig behandelt,falsch montiert, sind verschlissen oder haben Luftverlust, wird einer nach dem anderen sterben, das ist aber kein Grund an dem Prinzip Reifen zu zweifeln....

Bei Getrieben mit trockener Kupplung ist es doch auch so: ist das Pedalspiel falsch eingestellt, bei Einstellbaren Ausrückfingern die gleichheit nicht gegeben, an Geber/nehmerzylindern der Leerweg falsch eingestellt, die Federkraft des Automaten falsch etc. dann hält sie nicht lange, nur ist die Kupplungstechnik für die meisten Fachleute standartwissen , dadurch unterlaufen weniger Fehler,die Wandlertechnik hingegen ist Spezialwissen, selbst bei ZF gibt es in den Niederlassungen genug Monteure die über diese Technik kaum was wissen, sie haben ihre Schulungen auf anderen, neuen Systemen,an den neusten Generationen der Automatikgetrieben im LKW lege ich keine Hand an- schlicht weg weil ich nicht wüste was ich tue , man muß wissen wo seine Grenzen sind. Leider machen das nicht alle so, menschen die unsere WSK überhaupt nicht kennen denken einen Simmering oder Lager kann ich auch selber wechseln...und wundern sich das es am Ende nicht fruchtet....bei Michael haben wir es gesehen- nur den Wedi wechseln hätte nichts gebracht- das Lagerspiel war 0,3 mm zu groß...die meisten denken ich bau es so zusammen wie es war dann kann ja nichts falsch sein....komisch, wenn der selbe Mechaniker ein Radlager mit sichtbar Spiel demontiert weil es undicht ist, erneuert er den Dichtring und stellt die Radlager hinterher spielfrei ein....wieso 2 Methoden bei der selben Problematik ? - weil er es nicht weiß !!!

Dem einzigen dem man hier sichtbar mal wieder mißtrauen darf ist die Bundeswehr und deren Instandsetzern, wobei hier nicht generell alle Soldaten gemeint sind, ich war selber SaZ 4 als Motorentechniker zur See,es ist wie im zivilen auch- es gibt gute Werkstätten und Fachleute und eben auch schlechte, aber bei den Inst.setz. vom Bund kommt nun mal mächtig viel verpfuschtes ans Tageslicht....
Wir haben es ja hier an zwei Getrieben wieder gesehen: falsch eingestellte Lagerspiele, tiefe Macken im Alugehäuse vom Austreiben der Dichtringe, etc...

Ich habe hier 2 Getriebe aus dem goldenen Osten, das eine Getriebe hatte nur leichte Leckage, wäre mit sicherheit durch einstellen und neu abdichten wieder fit gewesen- ZF hat es quasi für tot erklärt Rep. kosten weit über € 15.000,- es wurde ein zweites Getriebe aus einem fahrenden Fahrzeug geerntet, Funktionsfähig, dicht ! nach dem einbau bei MAN hielt es noch nichtmal 50 km Probefahrt- undicht,heiß,Funktionsstörungen...merkwürdig oder ? das Getriebe wurde ausgebaut und zu einer anderen ZF Vertretung gebracht: fast der selbe Kostenvoranschlag ! was ist hier los ? gehen Getriebe jetzt beim Wechseln schon kaputt ?
nach dem ich das zerlegte Getriebe hier bekam hatte ich sofort die Antwort auf die Fragen:
beim ausbau ist der Patronenring zum Schwungrad in viele einzelnen Einheiten zerfallen, das ist nach einem gewissen alter normal und nicht schlimm- den MAN Leuten ist eine dieser Kunstoffrollen zwischen Wandler und Gehäuse gefallen- beim Probelauf ist sie so ungünstig dazwischen gekommen das sie sich zwischen dem Gehäuse und dem drehenden Wandler eingekeilt reingezogen hat, hat dermaßen am Wandler geschliffen das er so heiß wurde das er blau anlief, den Wandler zur Seite zwängte und er undicht wurde...man kann am Wandler ganz genau eine feine super polierte Bahn erkennen ein Metallgegenstand hätte tiefe Riefen gezogen, am Gehäuse keine Spur,

Unsere alte Technik ist vertrauenswürdiger als die neue ,alles ist erklärbar, sichtbar, kalkulierbar...die neuen Systeme streiken wann sie wollen- heute gehen Steuergeräte und Sensoren noch, morgen nichtmehr....der Ausfallgrund unbekannt...
Aber es verschwinden die "Meister" der alten Zeitepoche, heutige Fachleute haben andere Qualitäten was auch ok ist, denn die breite Masse der heutigen Probleme sind eben andere als vor 20 Jahren....mit richtig alten Oldtimern würde niemand mehr in eine normale PKW werkstatt fahren, man bringt sie zu Systemspezialisten....

Somit ist meiner Meinung nach auch hier der Mißtrauenspunkt schlicht weg der Mensch und es gilt den Fachmann seines Vertrauens zu finden man erkennt leider oft die falsche Werkstatt erst zu spät man kann es nicht pauschalisieren- manchmal sind große IVECO oder MAN vertretungen sehr gut da sie noch "alte Hasen" im Stall haben...manchmal die pure Katastrophe obwohl es eine Niederlassung des richtigen Herstellers war...Iveco sollte unsere Motoren in und auswendig kennen, MAN den ganzen LKW aber das meist leider nur in der Theorie....selbst in Fachforen tummeln sich oft schwarze Schafe,blenden,täuschen und haben doch keine Ahnung werden aber auch erst nach einer Zeit enttarnt,was leider selbst hier in unserer Mitte geschieht, aber das ist ein anderes Thema, da räumen wir mal in einem anderen Beitrag auf....

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1369
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Wohnort: 66679 Losheim am See - Wahlen
Kontaktdaten:

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von Saarkat » Fr 13. Dez 2013, 19:26

Aber es verschwinden die "Meister" der alten Zeitepoche, heutige Fachleute haben andere Qualitäten was auch ok ist, denn die breite Masse der heutigen Probleme sind eben andere als vor 20 Jahren....mit richtig alten Oldtimern würde niemand mehr in eine normale PKW werkstatt fahren, man bringt sie zu Systemspezialisten....
Das ist ein Satz, der mir echt gut gefällt. Dies ist ein "Problem", was sich durch viele Handwerkszweige hindurchzieht. Ich kenne Automechaniker, heute nennt man das Mechatroniker oder so, die haben richtig was drauf, haben improvisieren gelernt und können quasi aus Scheisse Gold machen. Viele der Jüngeren können nur noch die Autos an Tester hängen, Berichte auslesen und ganze Komponenten ausstauschen. Ok, in vielen Bereichen ist nix mehr mit reparieren, das liegt halt an der modernen Technik. Ich kenne aber auch Fälle, wo der alte Hase ohne Tester den Fehler ganz einfach über das Ausschlußprinzip gefunden hat. Der Zeitaufwand war zwar etwas höher, aber die Mat- und Repkosten am Ende wesentlich geringer. Fazit. Schlußendlich wurde ne schöne Stange Geld gespart und der Schrauber wird weiterempfohlen.
Bei Schreiner sieht es doch ähnlich aus. Wer heute in modernen Schreinereien lernt, kann nur noch mit Spanplatten. Ne Haustür oder ein Fenster selber herstellen - wie geht das denn, von einem Möbelstück aus Massivholz ganz zu schweigen. Die können oft nur noch Bauelemente montieren aber nichts mehr selbst herstellen. Das lernen nur noch die, die bei einem kleinen Handwerksbetrieb ihre Ausbildung machen.
Da lob ich mir meinen Ausbildungsbetrieb. Da haben wir alles gemacht und gelernt. Einzelanfertigungen auf hohem Niveau sowie Standartleistungen à la Jedermann. Das sind Dinge, die jeder für sich selbst entscheiden muss. Mach ich auf Spezial oder schwimme ich im Strom der breiten Masse mit. Womit letzendlich mehr Geld zu verdienen ist, liegt nochmal bei jedem selbst.

Fakt ist aber, dass die Gefahr sehr groß ist, dass die, die noch richtig was auf dem Kasten haben, die improvisieren können, die Fehler ohne große Technik finden können, die nicht nur darauf aus sind, dem Kunden für ein Haufen Mist das Geld aus der Tasche zu ziehen, denen ihr Job noch richtig Spaß macht, immer weniger werden, wenn nicht sogar irgendwann ganz aussterben werden. Der Trend geht in vielen Bereichen zu immer größeren Betrieben, weil nur noch über Masse Geld zu verdienen ist. Hier ist es für den kleinen Unternehmer anfänglich schwer, zu überleben. Wenn er jedoch durch Qualität und angemessene Preise erst mal einen Namen hat, wird ihm für die Zukunft alles offen stehen, er muss nur seiner Linie treu bleiben.

Und da mach ich mir um Marcel mal absolut keine Sorgen. Ich würde ihn sogar nahezu als Unikat auf seinem Gebiet bezeichnen. Er hatte ne ganz clevere Geschäftsidee und sein Können und seine Liebe zum Job geben ihm Recht und schlußendlich auch den Erfolg. Nur so gehts in meinen Augen.


Gruß
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

Benutzeravatar
Joerg
Beiträge: 204
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:46
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von Joerg » Sa 14. Dez 2013, 15:05

Powerkat hat geschrieben:Unsere alte Technik ist vertrauenswürdiger als die neue ,alles ist erklärbar, sichtbar, kalkulierbar...die neuen Systeme streiken wann sie wollen- heute gehen Steuergeräte und Sensoren noch, morgen nichtmehr....der Ausfallgrund unbekannt...
Hallo Marcel

Danke für die Korrektur!

In der Tat sind "klemmende Bits" eine echte Pest. Habe gerade erfolglos mit einen Fehler in unserem SAN gekämpft: Platten getauscht, Kabel getauscht, Controller getauscht, Firmware getauscht - alles ohne ohne Erfolg, Support ratlos, Hersteller ratlos. Bis sich dann der Fehler "von Heute auf Morgen" selbst behoben hatte! Jetzt ist wieder alles gut, keine Timeouts mehr alles super... Spooky!

Mein "Problem" mit dem Wandler rührt daher, das ich die Funktionsweise einer normalen Trockenkupplung so gerade noch verstehe, die der WSK dagegen maximal in ihren Grundzügen...
Und dann hört man immer mal wieder solche Geschichten... Und gerade die Zuverlässigkeit war der auschlaggebende Punkt für den Kauf eine West-LKWs. ;)

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Speed5
Beiträge: 551
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 17:14
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von Speed5 » Di 17. Dez 2013, 11:38

Moin,


hier mal ein paar Fotos von der Aktion, sind nicht viele, da ich meist vergessen habe Fotos zu machen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Gruß Michael
Der Tod hing die Sense an den Nagel und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg.

Ich liebe es, wenn der Wahnsinn die Kontrolle übernimmt und lachend an der Vernunft vorbei rauscht. Huuuiiiiiiiiiiiiii


http://www.dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
noxmortis
Beiträge: 203
Registriert: Do 11. Apr 2013, 19:39
Wohnort: 51103 Köln-Kalk
Kontaktdaten:

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von noxmortis » Di 17. Dez 2013, 15:28

hat zwar nix mit dem thema zu tun, bitte daher um nachsicht,
aber das lenkrad hat n rosa verhüerli um, sehe ich das richtig..

:shock: ... :arrow: ... :lol: ... ;)

Benutzeravatar
Speed5
Beiträge: 551
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 17:14
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von Speed5 » Di 17. Dez 2013, 15:32

Nein!!!!!!


Das ist nicht rosa :twisted: :twisted: Das ist RAL 8004 signalviolett ;)


Genau so wie der KAT :shock: :roll: :roll:


Gruß Michael
Der Tod hing die Sense an den Nagel und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg.

Ich liebe es, wenn der Wahnsinn die Kontrolle übernimmt und lachend an der Vernunft vorbei rauscht. Huuuiiiiiiiiiiiiii


http://www.dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
noxmortis
Beiträge: 203
Registriert: Do 11. Apr 2013, 19:39
Wohnort: 51103 Köln-Kalk
Kontaktdaten:

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von noxmortis » Di 17. Dez 2013, 17:58

Signalviolett, okay wieder was gelernt.. Bild

Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 321
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 18:47
Wohnort: 76855 Annweiler
Kontaktdaten:

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von woelf59 » Di 17. Dez 2013, 18:06

Hallo Michael,

hast Du jetzt eine Perspektive wie Du weitermachst. Am besten ein paar Tage ins Land gehen lassen und mit Abstand an das Problem gehen, dann kommen die besten Ideen. Nach dem Schaden an meinem KAT wollte ich im ersten Moment die Kiste verkaufen, so enttäuscht war ich. Meine Frauen (Ehefrau, Töchter und Enkel) mussten mich davon überzeugen es nicht zu tuen. Zwischenzeitlich sehe ich Angelegenheit wieder entspannt. Es war zwar nicht einfach einen bezahlbaren und (hoffentlich) guten Ersatzmotor zu finden, aber seit letzter Woche steht er in der Werkstatt und wird gewartet und umgebaut. Mein Ziel dieses Jahr fertig zu werden ist auch nicht zu erreichen, aber was solls, nächstes Jahr ist auch noch Gelegenheit weiterzumachen.
Jetzt feier erstmal Weihnachten, vielleicht legt ja jemand ein neues Getriebe unter den Tannenbaum. ;)

Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
yellowbrick
Beiträge: 342
Registriert: Do 13. Dez 2012, 00:41
Wohnort: unterweg in africa

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von yellowbrick » Di 17. Dez 2013, 19:30

genau erste gedachtes ist verkaufen und mehr ,,brennen ,,

viels gluck ,,und geht erst wass anders machen,,andere farbe ????? :mrgreen: ,

oder viel belgium beer trinken,,vergessen sie die kat ,,

Benutzeravatar
Speed5
Beiträge: 551
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 17:14
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von Speed5 » Di 17. Dez 2013, 21:47

Oha,

Mal wieder einen Zahlendreher eingebaut!

Nicht RAL 8004 sondern 4008 ist richtig!

Danke Thomas für den Hinweis, den du mir gegeben hast!

Ne ne Joris die Farbe bleibt, sandgelb hat jeder zweite und die anderen sind oliv! :shock: :lol:

@ woelf59 Na ja, es kommt ein neuer, gebrauchter Wandler rein, und dann ist wieder alles gut.
Zwischen verkaufen und anstecken waren alle Gedanken da, aber nein der Kat hat mich ja nicht wirklich
im Stich gelassen, wenn er in Tunesien verreckt wäre, dann hätte ich echte Probleme bekommen.
Ist ne treue Seele!


Gruß Michael
Der Tod hing die Sense an den Nagel und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg.

Ich liebe es, wenn der Wahnsinn die Kontrolle übernimmt und lachend an der Vernunft vorbei rauscht. Huuuiiiiiiiiiiiiii


http://www.dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
yellowbrick
Beiträge: 342
Registriert: Do 13. Dez 2012, 00:41
Wohnort: unterweg in africa

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von yellowbrick » Di 17. Dez 2013, 22:19

so ist das ,besser hier,dann in der wuste

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1164
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von Sandkater » Di 17. Dez 2013, 22:44

mal eine bescheidene Frage:

kann man den Wandler auch überholen, also neue Dichtungen und Lamellen rein und gut?

oder lohnt sich das nicht, gibt es keine E-Teile, nicht zerstörungsfrei zu machen,....

Gruß
Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
Speed5
Beiträge: 551
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 17:14
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von Speed5 » Mi 19. Mär 2014, 12:37

Moin,


sorry hatte deine Frage nicht gelesen,


nein laut Marcel kann man den Wandler nicht überholen.

Am Donnerstag geht es auf Richtung Marcel, ich hoffe die Karre hält bis dahin durch, sind immerhin 280Km
Drückt mir bitte die Daumen, das nun alles gut wird, ich möchte endlich wieder ruhig schlafen, die Endzugserscheinungen sind inzwischen dramatisch :?


Gruß Michael
Der Tod hing die Sense an den Nagel und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg.

Ich liebe es, wenn der Wahnsinn die Kontrolle übernimmt und lachend an der Vernunft vorbei rauscht. Huuuiiiiiiiiiiiiii


http://www.dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1096
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Wohnort: 64401 Groß-Bieberau
Kontaktdaten:

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von Powerkat » Mi 19. Mär 2014, 14:16

Moin...
Nein eine Inst.setzt.war nicht vorgesehen...der Wandler ist aufwendig verschweisst ..ich habe testhalber und als damalige Notlösung, da kein anderer in der Version verfügbar war, mal einen auf der Drehmaschine geöffnet
- schweissnaht weggedreht - die Lager erneuert und wieder verschweisst .er läuft bis heute im täglichen Einsatz als berge LKW, das ist aber schon grosses Kino .aber bei mir wird jeder Wandler dokumentiert und aufgehoben ich bin mir sicher das wir Zeiten erleben werden wo wir dankbar für jedes teil sind...

Keine sorge michael: erst hält durch...hab ja ein internes abkommen mit deinem Wandler...

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
Speed5
Beiträge: 551
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 17:14
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von Speed5 » So 23. Mär 2014, 21:45

Moin,


So nach einem erfolgreichen Schrauberwochenende, ist die Geschichte dank Marcel abgeschlossen.
Auto rennt wieder!


DANKE Marcel!


Gruß Michael
Der Tod hing die Sense an den Nagel und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg.

Ich liebe es, wenn der Wahnsinn die Kontrolle übernimmt und lachend an der Vernunft vorbei rauscht. Huuuiiiiiiiiiiiiii


http://www.dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
supi532
Beiträge: 681
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:35
Wohnort: Windeck

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von supi532 » Mo 24. Mär 2014, 06:41

Moin,

das freut zu hören...... ;)

lg

Jörg
lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben

pat
Beiträge: 59
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 13:10
Wohnort: nähe Bern (CH)

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von pat » Fr 13. Okt 2017, 07:18

gaaaanz grosses kino :clap: :clap: :clap: :dance:

visual
Beiträge: 67
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 01:50

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von visual » Fr 13. Okt 2017, 11:37

wenn der (Ur-) alte Thread schon rausgekramt wird:

Wo war denn letztendlich der Fehler`?

HugoVogelsang
Beiträge: 608
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20
Wohnort: 49624 Löningen

Re: dringend, Wandler defekt, und am 12 geht die Fähre

Beitrag von HugoVogelsang » Fr 13. Okt 2017, 13:20

im 9. und 10. Bild von oben....

Gussteil gebrochen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast