Lichtmaschine lösen

Antworten
Benutzeravatar
Lombagine
Beiträge: 208
Registriert: Do 26. Dez 2013, 09:15

Lichtmaschine lösen

Beitrag von Lombagine » So 24. Sep 2017, 18:34

Moin!

Wer mag mir Mal erklären wie man den Generator löst um
an die Hintere Kappe von dem selben zu gelangen.
Ich möchte mir Mal die Anschlußleitungen anschauen und
überprüfen.

Trotz fluchen nicht die Konterschraube von der Halterung
( Das Blech mit dem Schlitz) gelöst bekommen.
Aber man sieht ja auch nix....

Immernochfluchenderweise
Nik

p.s. da reinige ich lieber noch 5 mal die Ölzentrifuge....


Gesendet von meinem E691X mit Tapatalk

Wer hat auch einen KAT1 8x8 erwerben müssen ??

Rainmaster
Beiträge: 719
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:14
Wohnort: Dielheim

Re: Lichtmaschine lösen

Beitrag von Rainmaster » So 24. Sep 2017, 20:40

Das wird bei Stromproblemen nicht helfen.... :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Gruß rainmaster

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 823
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55
Wohnort: 76857 Wernersberg

Re: Lichtmaschine lösen

Beitrag von fun-ski » Mo 25. Sep 2017, 05:17

Hi Nik
Bist du von oben ran ?
im Notfall mach das Rad runter das du ran kommst :mrgreen:
oder schieb einen recht schmalen Mitarbeiter zwischen da´s eingeschlagene Vorderrad :mrgreen:
ansonsten 17er Schlüssel und mit einer guten Ratsche sollte das ganze sich lösen
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 466
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12
Wohnort: Menden NRW 58710

Re: Lichtmaschine lösen

Beitrag von holland » Mo 25. Sep 2017, 08:28

Moin Rad nach links einschlagen, dann kannst Du dich dazwischen zwengeln.
Das geht schon. Ein zweiter Mann währe nützlich um nicht ewig rein und raus zu klettern.
Ps. Ab dem dritten mal geht’s besser. Das Fluchen bleibt aber.

Gruß
Sascha

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1164
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Lichtmaschine lösen

Beitrag von Sandkater » Mo 25. Sep 2017, 21:48

die freundlichen Herren haben einiges unterschlagen:

- die 90+kg Klasse kann auch kurz unter dem Aufbau durchtauchen und dann im Radkasten stehen, links eingeschlagen ist Pflicht.
- Werkzeug: 17er Knarre mit kurzer (6cm) Verlängerung plus 17er Ringschlüssel, ein Bananenschlüssel ist noch einfacher
Abauf:
- Kabel auf der Motorabdeckung aus den Halterungen lösen
- Die Mutter der oberen Spannschraube mit einem Ringschlüssel gegenhalten und von der Riemenseite mit der Knarre lösen und ausbauen. Unpraktischerweise geht das Pärchen Riemen genau darüber
- Umsetzen auf die untere Schraube der Strebe, die die Vorspannung einstellt. Diese nur lockern.
- Riemen runter, man tut sich mit dem Rauspulen an der großen Motorriemenscheibe deutlich leichter
- Unten ansetzen und Schraube rausdrehen
- Die Lima rausnehmen und auf dem Rad ablegen

Einbauen in umgekehrter Reihenfolge. Einen Kuhfuß zum Spannen bereit halten und einen hilfsbereiten Menschen, der im Augenblick der größten Spannungen die obere Schraube anzieht.
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste