Motorbremse pfeift zeitweise

Antworten
Benutzeravatar
KAT-Alysator
Beiträge: 53
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:54
Wohnort: Schlat

Motorbremse pfeift zeitweise

Beitrag von KAT-Alysator » Di 12. Sep 2017, 22:43

Guten Abend liebe KAT-Freunde :greetings-waveyellow: ,

mein 4x4 zeigt beim Betätigen der Motorbremse zeitweise oben genanntes Symptom. Auf Grund des hier sicherlich vorhandenen, geballten Fachwissens möchte ich mal in die Runde fragen, ob der Eine oder Andere Selbiges schon erlebt oder mir einen Tipp zur Lösung hat.

Detaillierte Beschreibung:
In etwa der 25 bis 50 % der Betätigung der Motorbremse (Abgasdrossel) kommt es vor, dass die in Fahrtrichtung linke Drosselklappe neben dem gewollten "Brrrrrrrrrrrrrrrrr" ein hässliches "Fiiiiiieeeeep" akustischer Art erzeugt. (man verzeihe mir diese kindhafte Beschreibung, es trifft die wahrgenommene Akustik aber ganz gut)
Der Nebeneffekt von technischer Seite ist, dass in diesem Fall die Wirkung der Verzögerung auch deutlich geringer ist, als wenn das Pfeifen bzw. Quietschen aus bleibt. Auch das Entweichen des angestauten Drucks ist im Quietsch-Fall deutlich weniger "satt". Eigentlich logisch. Eine Abhängigkeit zur Temperatur des Motors bzw. der Abgasanlage konnte ich bisher nicht sicher ausmachen, das Ganze scheint willkürlich zu passieren. :confusion-shrug:
Vereinzelt beginnt die Bremsung auch mit ersterem Geräusch und das zweite mischt sich nur zeitweise hinzu, als ob die Klappe flattert.

Bei stehendem Fahrzeug konnte ich das Pfeifen bisher nicht reproduzieren (Hochdrehen des Motors mit anschließendem Drücken des Fußknopfes), es verhielt sich alles normal. Bei Nicht-KATs ist es ja sogar möglich, Gas und Motorbremse gleichzeitig zu betätigen. Beim KAT wird dies ja durch die Gaspedalsperre verhindert.

Ein KAT-typischer Fehler scheint dies übrigens nicht zu sein, auch bei zivilen Lkw konnte ich solche Geräusche schon des Öfteren hören. Ich habe lange mit dem Verfassen dieses Beitrags gewartet, weil ich mich im Internetz belesen und befreundete Lkw-Mechaniker befragen wollte und dadurch auf eine Lösung hoffte. Leider jeweils erfolglos. :?

Für den Fall der Fälle: Weiß Jemand, ob die Teile Nr. 81.15600.6052 und 2990-12-186-2098 die selben sind?

Danke vorab für Eure Antworten!

Viele Grüße, Sven
Ist die KATze gesund, freut sich der Mensch!

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1255
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42
Wohnort: 27356 Rotenburg/Wümme

Re: Motorbremse pfeift zeitweise

Beitrag von Lobo » Mi 13. Sep 2017, 07:39

Du hast nicht zufällig einen Turbo verbaut :D
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1257
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23
Wohnort: Schwedt/Papenburg

Re: Motorbremse pfeift zeitweise

Beitrag von manny » Mi 13. Sep 2017, 07:54

Für mich hört sich das Problem relativ banal an....

Kann es sein dass die entsprechende Klappe schwergängig ist und im Falle des (sporadischen) Klemmens der Pneumatikzylinder abpfeift...

Ich würde mal versuchen das ganze bei stehendem Motor zu reproduzieren, ggf. die Pneumatikzylinder blockieren...

Übrigens Zivile LKW haben, wie der KAT auch, neben den Abgasklappen eine Nullförder-Funktion, dass heißt dass sobald die Motorbremse aktiv ist die Einzpritzung auf Nullförderung geht... -Also mit Gas geben und Knöpfchen treten sollte nicht gehen, zumindest nimmt er dann kein Gas an, mechanisch gesperrt wird bei denen am Pedal dann aber nichts...
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 525 Bj 2007 --> Geklaut am 6.09.2017 ;-(
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw 461
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
Andy
Beiträge: 509
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 15:37
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Motorbremse pfeift zeitweise

Beitrag von Andy » Mi 13. Sep 2017, 14:01

Tag auch,

mach Dir keine Sorgen.
Das hat meiner auch, ist ein undichter Flansch. Bei mir ist es der dreiloch Flansch an der linken Seite.

Andy

Benutzeravatar
KAT-Alysator
Beiträge: 53
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:54
Wohnort: Schlat

Re: Motorbremse pfeift zeitweise

Beitrag von KAT-Alysator » So 17. Sep 2017, 15:36

Hallo,

danke für Eure Antworten!

@Lobo: Nein, Lader ist keiner verbaut. :angelic-cyan:

@manny: In Richtung schwergängig habe ich auch schon getippt, bzw. zeitweises Klemmen. Ich werde wohl mal versuchen, den Gabelkopf am Druckluftzylinder ein wenig anders einzustellen, vielleicht kriege ich es dann in (den) Griff.

An eine permanente Undichtigkeit vor der Klappe glaube ich nicht, sonst wäre das Geräusch immer da. Ich werde berichten, sobald ich Zeit für das geplante Vorhaben gefunden habe.

Viele Grüße und schönen Rest-Sonntag, Sven
Ist die KATze gesund, freut sich der Mensch!

Benutzeravatar
KAT-Alysator
Beiträge: 53
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:54
Wohnort: Schlat

Re: Motorbremse pfeift zeitweise

Beitrag von KAT-Alysator » Mi 27. Sep 2017, 18:58

Hallo nochmal :greetings-waveyellow: ,

ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass die Drosselklappe selbst das unerwünschte Geräusch und die daraus resultierende, leicht verminderte Bremsleistung verursacht. Die Lagerung der Drosselklappe im Gehäuse weist auf der linken Seite (die verdächtige Seite) ein spürbar größeres Radialspiel als auf der rechten Seite auf. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das der Grund für die Symptome ist. Nun würde ich die Klappe gerne tauschen.
Dazu sollte ich aber die Versorgungsnummer für das betroffene Ersatzteil wissen. Kann mir jemand sagen, ob 2990-12-186-2098 das passende Teil für meinen 77er KAT I wäre?
Die TDv 2320/082-50 Band I (welche Aufschluss geben sollte) besitze ich leider nicht und wüsste auch nicht, wo ich diese herorganisieren könnte... :think:

Danke im Voraus!

Viele Grüße, Sven
Ist die KATze gesund, freut sich der Mensch!

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1255
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42
Wohnort: 27356 Rotenburg/Wümme

Re: Motorbremse pfeift zeitweise

Beitrag von Lobo » Mi 27. Sep 2017, 19:26

ausbauen und gangbar machen ist die Billigere variante, das ist ja das schöne an unserem Alteisen, du musst nicht alles tauschen, reparieren geht auch, Tasse Kaffee WD40 30 min Zeit, wenn sie gangbar ist mit Kupferpaste fluten und noch Heiß machen das sie schön rein fließt und dann einbauen
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
KAT-Alysator
Beiträge: 53
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:54
Wohnort: Schlat

Re: Motorbremse pfeift zeitweise

Beitrag von KAT-Alysator » Do 28. Sep 2017, 19:14

Danke für Deine Antwort, Lobo! Wie oben erwähnt glaube ich aber nicht, dass die Klappe schwergängig ist, sondern dass die Lagerung zu viel Spiel hat und die Klappe deshalb in der geschlossenen Stellung "flattert". WD 40 und Kupferpaste werden da wohl keine Abhilfe schaffen können.

Eine Klappe für knapp 80 € hätte ich in Aussicht, sofern die o.g. Teilenummer passt. Genau das ist aber mein Problem. Intensive Suchvorgänge im Netz brachten leider keine Erleuchtung.

Viele Grüße, Sven
Ist die KATze gesund, freut sich der Mensch!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast