Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

Antworten
Norwegenflieger
Beiträge: 1
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 16:23

Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von Norwegenflieger » Sa 30. Mär 2013, 09:58

Hallo, wie so manch anderer läßt mich so ein Kat nicht in Ruhe so das eine Anschaffung zwingend notwendig sein wird.
Geplant sind eigentlich längere Touren mit entsprechenden Koffer mit freibleibenden Zielen.

Grundsätzlich ist für mich der 8x8 am interessantesten mittlerweile Günstig, mehr Ladefläche, und eine imposante Optik,
Mit dem Verbrauch könnte ich grad noch so leben, ein Dorn ist wohl der Wendekreis ich habe bislang keinen Reisebericht mit diesem Fahrzeug gefunden meine Vernunft sagt mir das dieses einen Grund hat!

Ist das wirklich so ein heftiger Unterschied ? Wenn ja könnt Ihr mir hierzu Maße geben um eine Vorstellung zu bekommen.
Es gibt ja bei gleicher Koffergröße weniger Überhang dieses müßte es ja im Vergleich ein bischen kompensieren.

In Wolfgangs berichten scheitert es ja meistens an der Höhe und der Breite, diese Punkte kam man beim Kofferbau ja schon berücksichtigen ( Hubdach).

Gibt es im Forum irgendwen der damit längere Touren in zivile Gegenden unternimmt?

Vielen dank und schöne Ostertage Hartwig :D

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 649
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von simon » Sa 30. Mär 2013, 10:40

Moin und Herzlich Willkommen im Forum!

Ich versuche mal, die Daten zusammenzufassen.
5-Tonner / 7-Tonner / 10-Tonner

Ladeflächenlänge:
5010mm / 5610mm (Kipper 4200mm) / 7110mm

Wendekreisdurchmesser:
20500mm / 20500mm / 26400mm -> in Deutschland eigentlich nicht zulassungsfähig.

Überhang am Heck (mit Pritsche):
2085mm / 1990mm (Kipper 1435mm) / 1690mm

Böschungswinkel Heck:
40° / 42° (47° Kipper) / 45°

Zum Reiseverhalten kann ich leider nichts sagen. So ein 8x8 würde mich aber als zweit-KAT reizen :D Dazu fehlt mir aber im Moment der Platz und die Kohle. Was mich fürs Reisen abschrecken würde ist der riesige Wendekreisdurchmesser.
Hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen. Zumindest mit der Theorie :)

Schöne Ostern und Gruß aus Dresden
Simon

rr83
Beiträge: 88
Registriert: Sa 20. Okt 2012, 19:33

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von rr83 » Sa 30. Mär 2013, 10:45

so ein 4 achser ist schon cool, keine frage. aber um ehrlich zu sein eigentlich finde ich den 4x4 schon fast zu groß als reisefahrzeug. hängt aber natürlich auch vom reiseziel ab, wo will man denn mit dem 8x8 in europa übernachten? da bleiben doch fast nur autohöfe oder raststätten :)

gruß eric

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1279
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von Lobo » Sa 30. Mär 2013, 12:00

Grundsätzlich spricht schon mal nichts gegen den 8x8, wenn du die Höhe bei unter 4 m hällst (3,70) solltest du beinahe überall auf der Welt durchkommen, auf den Rest kannst du verzichten von den Abmessungen du kommst mit dem dann eh in keine kleinen Gassen oder so, du bleibst dann so ziemlich auf den selben strecken wie die Sattel

für5 den 8c8 mu8sst du Leidens-fähig sein im Unterhalt wenn du mit den obigen Sachen leben kannst. Zum einen hat er eh einen verbrauch von ab 50 l auf der Straße, im Gelände rechnest dann schon mal nach stunden den Verbrauch
jede Kurve die du fährst da radieren mal eben 4 Reifen und lassen ihr Gummi auf dem Asphalt uns sorgen für erhöhten Verschleiß.
Selbst bei gerade aus Fahrt hast du wenn du deine Beladung und den Reifendruck nicht peinlichst genau beobachtest einen erhöhten Verschleiß zwischen den Reifen auf Grund von unterschiedlichem Druck und Umfang der Reifen , da wird Reifen tauschen auf den Achsen dann zu einem eigenem Hobby oder man kann´s wieder sich leisten mal 4 neue 14ner oder 16ner sich unterwegs zu leisten


wenn man allerdings einfach nur ein paar mal im Jahr im Dreck speien will ist der 8x8 schon super und der Rest zu vernachlässigen

meine Persönliche Meinung ist immer noch das ein 4x4 mit einem gut aufgeteilten Koffer die beste Wahl ist, 5-6 m Koffer sind möglich, Hinterachse Stabi ist auch nachrüstbar, komfortabler ist natürlich der 6x6 mit der dritten Achse


Maik
Hörverlust durch Tinnitus

Klaus
Beiträge: 349
Registriert: So 1. Apr 2012, 22:00

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von Klaus » Sa 30. Mär 2013, 13:35

Ein 8x8 bringt dich bei Reisen sicher in Situationen bei denen du nicht im ersten Zug um eine Ecke kommst.
Auf engen Gebirgsstrecken in engen Serpentinen ist ein zurücksetzen sicher auch öfters Notwendig.
Auf enge Altstädte oder vergleichbares würde ich mit dem 8x8 verzichten.Schon den einen oder anderen Kreisverkehr in D bringt dich an die Bordsteingrenzen.
Die Höhe der Fahrzeuge ist gleich.
Klaus

Benutzeravatar
yellowbrick
Beiträge: 342
Registriert: Do 13. Dez 2012, 00:41

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von yellowbrick » Sa 30. Mär 2013, 15:37

hoi
http://www.afrikatruck.de/2010/05/16/la ... es-afrika/

hier ist auch was zu lesen ,reise mit 8x8

gr joris

Benutzeravatar
habell70
Händler
Beiträge: 306
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 20:04
Kontaktdaten:

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von habell70 » Sa 30. Mär 2013, 17:06

Hallo Hartwig,

die 6 m mehr an Wendekreis, 6x6 - 8x8, sind schon enorm.
Man merkt es in jeder Kurve .
Der Dreiachser ist da schon viel besser nur enge Kehren muss man mal in zwei Zügen durchfahren.
Ein Koffer von 6,2 m sind auf dem 6x6 , mit schräge im Heck des Koffers , möglich er behält seinen Böschungswinkel bei.
Wenn man nun doch einen 8x8 fahren möchte ist der Umbau der vierten Achse auf Zwangslenkung möglich.
Ich werde das für meinen nächsten realisieren.

Gruß Nils
www.Alberts-Allradtechnik.de
Expeditionsfahrzeuge

Klaus
Beiträge: 349
Registriert: So 1. Apr 2012, 22:00

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von Klaus » Sa 30. Mär 2013, 17:23

Ich war vergangene Woche mit einem 10x8 unterwegs die 5. Achse war Luftgefedert , zwangsgelenkt und nicht angetrieben.
Der Wendekreis war gefühlt erstaunlich kleiner als ich es mir vorgestellt habe.Aber für Abbiegen auf schmalen Landstraßen und Stadtstr. war die Gegenfahrbahn doch zwingend notwendig.
Klaus

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 581
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von urologe » Sa 30. Mär 2013, 17:24

hallo joris,

ja , eine seltene 8x8 homepage
und ich meine eine eher unbedarft geschriebene Seite-

ich finde kein impressum , sonst hätte ich privat etwas
dazu geschrieben - nicht zum Fahrzeug....
ob die Kinder das alles gut finden ?

LG
Ralf
edit ich meine , wenn Du auf die startseite afrikatruck.de gehst...
worldwide zugänglich !
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Benutzeravatar
yellowbrick
Beiträge: 342
Registriert: Do 13. Dez 2012, 00:41

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von yellowbrick » Sa 30. Mär 2013, 18:34

hoi

hier ist der anfang der story ........rechts klikken geht weiter turkei ,und viele andere landen
http://www.afrikatruck.de/2010/02/05/hallo-welt/

gr joris

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 820
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von Wolfgang » Sa 30. Mär 2013, 19:57

Mit dem Verbrauch könnte ich grad noch so leben,
Stimmt, darüber spricht man auch nicht. Ist halt ein Hobby welches rationell nicht erklärbar ist.

Wo willst du denn mit den 8x8 hin? Reine zivile Gegenden? Kein Sand? Keine unter den Reifen durchbrechenden Rohre? Bist du sicher das es ein 8x8 sein muss?

Mich nervte es eigentlich schon in so mancher Gegend, es ist teilweise einfach zu eng. Und nicht immer ist eine Brücke 3,80 m hoch wenn dort 3,80 m dran steht. Da muss man gegeben falls schon mal genau hinschauen oder jemanden vor laufen lassen.

Uns hat der 8x8 seinerzeit auch besser gefallen, ist echt ein Hingucker aber zwischenzeitlich sind wir froh einen 6x6 genommen zu haben. Wir finden, dass der auch schon recht groß ist (zumindest für uns zwei) , macht aber auch einen Sauspaß damit zu fahren.

Wolfgang
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

HugoVogelsang
Beiträge: 608
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von HugoVogelsang » So 31. Mär 2013, 22:35

Hallo,

Ich mache im normalen Strassenverkehr keinen Unterschied, ob ich im 4x4 oder im 8x8 sitze (wobei mein 8x8 ca. 50 cm weniger Radstand hat und kaum hinteren Überhang).

Im Wald (Rallye) beim Rangieren ist es eher die Länge, und die könnte man ja reduzieren, zumindest um den Überhang der Pritsche über den Rahmen.
Klar werden die Gassen und die Serpentienen mir jeder Achse mehr ein bisschen enger.
Aber am Wendekreis würde ích die Entscheidung nicht festmachen.

Gruß Hugo

5t_mil_gl
Beiträge: 136
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:13

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von 5t_mil_gl » Mo 1. Apr 2013, 00:36

urologe hat geschrieben:und ich meine eine eher unbedarft geschriebene Seite-

ich finde kein impressum
Ich sehe da kein Problem.
DIe Seite wird von Google nicht auf den ersten 20 Seiten gefunden und dürfte auch sonst nur Insidern bekannt sein.
Die zwei Buben habe da eine ernsthafte Fahrt über einen längeren Zeitraum unternommen und freundlicherweise ausführlich dokumentiert (sogar mit "Privatbildern").
Ich fand's spannend und hab's auch komplett durchgelesen.
Vor allem vor dem Hintergrund des Threads (Reisetauglichkeit 8x8)- Danke Joris für den Link.
Gratulation und vielen Dank an die beiden, ich weiß nicht, ob ich mich das getraut hätte - sogar wenn ich die Möglichkeit gehabt hätte.
Ich staune, daß dich die Bilder mit dem Chinesischen Karabiner und den Klashnikovs nicht gestört haben.
Immerhin veritable Kriegswaffen...
Da steckenbleiben, wo andere gar nicht hinkommen

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 581
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von urologe » Mo 1. Apr 2013, 11:01

5t_mil_gl hat geschrieben: Ich staune, daß dich die Bilder mit dem Chinesischen Karabiner und den Klashnikovs nicht gestört haben.
???

Kein Grund zum Staunen - Waffen sind nicht schützenswert -
Kinder vor der heutigen Internetwelt schon.
Zuletzt geändert von urologe am Mo 1. Apr 2013, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Benutzeravatar
marcel texel
Beiträge: 645
Registriert: Di 2. Okt 2012, 18:15

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von marcel texel » Mo 1. Apr 2013, 14:09

+1

Waffen sind nicht gefährlich, das sind die menschen dar hinten!
Crime doesn't pay, does that mean my job is a crime?

5t_mil_gl
Beiträge: 136
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:13

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von 5t_mil_gl » Mo 1. Apr 2013, 22:58

urologe hat geschrieben:Kinder vor der heutigen Internetwelt schon.
Uff. Kennst du schon facebook ?
Egal, das gehört nicht hierher.

Hier geht's um 6x6 oder 8x8.
Meine persönliche Meinung: imposanter ist der 8x8, nützlicher und günstiger für den Privatmann ist der ist der 6x6.
Da steckenbleiben, wo andere gar nicht hinkommen

tooFATtoDRIVE
Beiträge: 12
Registriert: Mi 23. Aug 2017, 11:36

Re: Wendekreis 6x6 / 8x8 Reisetauglichkeit

Beitrag von tooFATtoDRIVE » Di 3. Okt 2017, 13:16

habell70 hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2013, 17:06
Hallo Hartwig,

die 6 m mehr an Wendekreis, 6x6 - 8x8, sind schon enorm.
Man merkt es in jeder Kurve .
Der Dreiachser ist da schon viel besser nur enge Kehren muss man mal in zwei Zügen durchfahren.
Ein Koffer von 6,2 m sind auf dem 6x6 , mit schräge im Heck des Koffers , möglich er behält seinen Böschungswinkel bei.
Wenn man nun doch einen 8x8 fahren möchte ist der Umbau der vierten Achse auf Zwangslenkung möglich.
Ich werde das für meinen nächsten realisieren.

Gruß Nils
Hi Nils,

Could you explain a little bit more what's involved in making the rear axle steerable?

Antworten