KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

midlifecrisis
Beiträge: 371
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von midlifecrisis » Sa 22. Jul 2017, 21:08

Bei der Grunrissplanung komme ich immer wieder an das Thema mit der 5-Köpfigen Besatzung.
Ihr die ihr Sitzplätze im Koffer habt, wie beschreibt ihr die in Punto Komfort? Lassen wir die Sicht aus dem Führerhaus mal aussen vor. Wird man da Seekrank oder werden meine Kinder mit 8 den ersten Bandscheibenvorvall erleiden?

Interessant währe auch zu wissen wie das Sitzkonzept im Detail aussieht. Einfache gepolsterte Bank oder Luftgefederte Einzelsitze z.B LKW-Fahrersitze.

Benutzeravatar
Sebastian S.
Beiträge: 44
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 10:42
Wohnort: 67434 Neustadt / Weinstraße

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von Sebastian S. » Sa 22. Jul 2017, 22:29

Einzelsitze [emoji85]?
Normale Sitzbank mit Kaltschaumpolster, dient ja normal als Essecke bzw. Elternschlafbereich, selbst das ist für manche schon eine Horrorvorstellung.
Das geht gemütlich für ne Tour in den Schwarzwald, länger möchte ich da nicht dauerhaft sitzen.
Man könnte es mit Sicherheit als Sitz für die Fahrt bequem bauen, aber was mache ich dann wenn ich stehe und den Platz als gemütliche Ecke nutzen möchte?!?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
...Signatur ist momentan noch im Urlaub!

midlifecrisis
Beiträge: 371
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von midlifecrisis » Sa 22. Jul 2017, 23:44

Mit dem Platzproblem bei Einzelsitzen wollte ich euch eigentlich später konfrontieren... :-)

Mir ging es erst mal um den grundsätzlichen Unterschied beim Fahrkomfort zwischen Kabine und Koffer.

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1134
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11
Wohnort: Hallertau

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von egn » So 23. Jul 2017, 10:06

Bei uns sind es auch zwei Sitzbänke der normalen Dinette:

467f22ea90.jpg

Wir haben dafür auch keine Gurte gebraucht. Es ist halt eine Lösung nur für den Notfall.

In Deiner Situation würde ich wahrscheinlich nach einer Lösung suchen so dass die Sitzgelegenheit sowohl während der Fahrt als auch während des Standes genutzt werden kann. Dies entweder mit
- drehbaren Einzelsitzen, wie z.B. in modernen integrierten Wohnmobilen, wo man Fahrer- und Beifahrersitz drehen kann, oder
- eine Bank die man in die eine oder andere Richtung kippen kann, oder
- eine Dinette an der Seite wo man dann über den Tisch und die andere Sitzbank nach vorne blickt.

Ich würde auf jeden Fall größere Glasflächen verwenden damit man einen guten Ausblick hat. So wird aus den Sitzen der 2. Klasse welche der Extraklasse, weil man viel mehr Sicht als vorne hat. Da kann es dann ganz gut sein dass Du vorne ganz alleine im Führerhaus sitzt. ;)

Damit das Fahrzeug nicht so viel wankt würde ich Stabilisatoren an mindestens einer Hinterachse montieren. Manche 1A1 haben diese schon standardmäßig.
Gruß Emil

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23
Wohnort: Schwedt/Papenburg

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von manny » Di 25. Jul 2017, 19:31

Der Komfort in Punkto Schläge wird in Richtung der Fahrzeugmitte nur besser, auf/vor der Vorderachse ist eigentlich der unbequemste Platz auf dem Laster... -Deshalb bauen sich so viele Rallye Freaks Haubenwagen, damit sie hinter der VA zum Sitzen kommen...
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 525 Bj 2007 --> Geklaut am 6.09.2017 ;-(
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw 461
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

midlifecrisis
Beiträge: 371
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von midlifecrisis » Sa 29. Jul 2017, 00:02

Hallo,

wer einen 6x6 über hat darf sich gerne melden.
Aufgrund der Preise die aktuell für KAT 1 aufgerufen werden bin ich auch offen für A1.

Benutzeravatar
WACKEN
Beiträge: 34
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 19:48

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von WACKEN » Mo 7. Aug 2017, 21:25

hier habe ich einen 6x6
Baujahr 1999 , Km 16.000
Preis ... aber 32.000,-€ :oops:
Dateianhänge
005.JPG

Benutzeravatar
supi532
Beiträge: 687
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:35
Wohnort: Windeck

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von supi532 » Mo 7. Aug 2017, 22:44

und ohne funktionierendes Fahrwerk :(
lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben

midlifecrisis
Beiträge: 371
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von midlifecrisis » Di 8. Aug 2017, 14:11

WACKEN hat geschrieben:
Mo 7. Aug 2017, 21:25
hier habe ich einen 6x6
Baujahr 1999 , Km 16.000
Preis ... aber 32.000,-€ :oops:
ist das einer von den neuen mit Blattfedern?

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23
Wohnort: Schwedt/Papenburg

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von manny » Di 8. Aug 2017, 15:52

Nein,

das ist ein A1.1 oder gar SX2000 mit MAN Reihensechszylinder und Hydraulischen Fahrwerk...

Für Wohn- und Reiseanwendungen nahezu perfekt, aber deutlich größer als ein KAT1 und vom Unterhalt her teurer (Teile komplizierter, kein Teile-Gebrauchtmarkt, H-Zulassung in weiter Ferne -dafür Schnell laufruhig und weniger durstig)
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 525 Bj 2007 --> Geklaut am 6.09.2017 ;-(
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw 461
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1134
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11
Wohnort: Hallertau

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von egn » Do 10. Aug 2017, 06:49

manny hat geschrieben:
Di 8. Aug 2017, 15:52
... aber deutlich größer als ein KAT1 ...
Wenn ein 6 - 7 m langer Koffer drauf sitzt dann sind die Gesamtfahrzeuge gleich lang. Nur der Radstand ist größer.
Gruß Emil

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23
Wohnort: Schwedt/Papenburg

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von manny » Do 10. Aug 2017, 11:42

Jo stimmt, aber unhandlicher wird er etwas...

Und man muß wahrscheinlich etwas mehr auf die Achslast vorne schauen, aber wenn ich mich recht erinnere hat der A1.1 da deutlich mehr Reserven als der KAT1
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 525 Bj 2007 --> Geklaut am 6.09.2017 ;-(
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw 461
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
D-Platoon
Beiträge: 145
Registriert: Di 14. Feb 2017, 13:12
Wohnort: südliche schwäbische Alb

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von D-Platoon » Fr 18. Aug 2017, 08:56

midlifecrisis hat geschrieben:
Do 20. Jul 2017, 13:48
Vielleicht kann ich mich ja mal revanchieren.
Mein Spezialgebiet ist z.B. die Steuerungstechnik und der Maschinenbau.
Sowas: http://sm.cfasp.de/modwsk_projekt wäre für mich z.B. eine Kleinigkeit wenn mir jemand erklären kann was es am Ende tun soll.
(Das soll jetzt keine Herabwürdigung der Arbeit dieser Jungs sein.)

In meinem Koffer wird vermutlich später auch eine SPS anstelle von unzähligen Herstellerspezifischen Steuer- und Regelgeräten werkeln.
In den letzten Jahren habe ich in dem Bereich auch viele Erfahrungen im Bereich der Gebäudeautomatisierung gesammelt die sich teilweise auf ein Womo runterbrechen lassen. Natürlich mit Robuster industrieller Technik inkl. Zusätzlicher Hand- Notbedienebene falls der Elektronikschrott mitten in Marokko doch mal versagt.
Ist zwar jetzt vermutlich etwas Off-Topic aber ich frage der Neugierde wegen trotzdem mal ;)
Ich bin im gleichen Metier unterwegs. Prinzipiell bin ich SPS-ler im Sondermaschinenbau. Die Hütte daheim habe ich auch mit einer kleinen Beckhoff SPS automatisiert.
Welche Art der Gebäudeautomation machst du und welche SPSen setzt du ein?
Meine fahrbaren Untersätze:
  • MAN AS 718A, 18PS, Bj. 1954
  • BMW 320d touring, 150PS Bj. 2005
  • BMW R 1200 GS Adventure, 125PS, Bj. 2014
  • MAN KAT1 5t mil gl, 256PS, Bj. 1978

Benutzeravatar
KAT MAN
Beiträge: 437
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:33
Wohnort: 21244 Buchholz

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von KAT MAN » Fr 18. Aug 2017, 09:15

WACKEN hat geschrieben:
Mo 7. Aug 2017, 21:25
hier habe ich einen 6x6
Baujahr 1999 , Km 16.000
Preis ... aber 32.000,-€ :oops:
Bekommt MAN (ja - der mit defektem Fahrwerk) ... im "DIREKTKAUF" zu einem anderen Kurs
...und ja es wird schon länger ein Käufer dafür gesucht
...so jedenfalls der mir genannte Preis :ugeek:
Liebe Grüße
Jörn

midlifecrisis
Beiträge: 371
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von midlifecrisis » Fr 18. Aug 2017, 10:17

D-Platoon hat geschrieben:
Fr 18. Aug 2017, 08:56

Ist zwar jetzt vermutlich etwas Off-Topic aber ich frage der Neugierde wegen trotzdem mal ;)
Ich bin im gleichen Metier unterwegs. Prinzipiell bin ich SPS-ler im Sondermaschinenbau. Die Hütte daheim habe ich auch mit einer kleinen Beckhoff SPS automatisiert.
Welche Art der Gebäudeautomation machst du und welche SPSen setzt du ein?
Ja, das würde in eine ganz andere Richtung gehen...
Im Gebäude vorzugsweise BECKHOFF da es für so ziemlichen jeden verkackten BUS den irgend ein Vogel jemals erfunden hat eine Schnittstelle gibt.
Im KAT bin ich mir noch nicht sicher. Die Schnittstellenvielfalt spricht für BECKHOFF damit auch sicher jeder WR und jedes BMS angebunden werden kann. Von den Anforderungen her wären auch Systeme aus dem Land- oder Baumaschinenbereich interessant (Wieland, Jetter,...) Wenn ich Zeit finde, dann schau ich mit im November in Nürnberg mal über den SIEMENS/BECKHOFF Tellerrand hinaus.

Am Anfang wird es vielleicht auch einfach eine 1200er, die haben wir noch Eimerweise im Keller liegen und wenn das was stirbt bekomme ich das auch bei Nacht und Neben mit 3 Promille wieder zusammengeflickt. Für Heizung, Licht und Wasser tut es die. Die Ganze Kommunikation mit dem BMS und WR Geraffel ist ja eher als Spielerei gedacht. Wobei da in Verbindung mit der 1200er vermutlich auch was mit MODBUS TCP geht.

Bei BECKHOFF würden mit die fertigen Klemmen für Hand- Notbedienebene gefallen:
https://download.beckhoff.com/download/ ... 0-0040.pdf

https://www.beckhoff.de/default.asp?bus ... 6969241209

Aber ehrlichgesagt wird das dieses Jahr noch nicht mein Hauptproblem sein... :mrgreen:

Benutzeravatar
supi532
Beiträge: 687
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:35
Wohnort: Windeck

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von supi532 » Fr 18. Aug 2017, 22:52

KAT MAN hat geschrieben:
Fr 18. Aug 2017, 09:15
WACKEN hat geschrieben:
Mo 7. Aug 2017, 21:25
hier habe ich einen 6x6
Baujahr 1999 , Km 16.000
Preis ... aber 32.000,-€ :oops:
Bekommt MAN (ja - der mit defektem Fahrwerk) ... im "DIREKTKAUF" zu einem anderen Kurs
...und ja es wird schon länger ein Käufer dafür gesucht
...so jedenfalls der mir genannte Preis :ugeek:
Jepp. Direkt vom Verkäufer gibt's noch einiges an Rabatt. Dafür wirst du aber auch noch mal ordentlich was reinstecken müssen. Es fehlt einiges am Fahrwerk.
Und die Fa. Hemscheidt hat nicht mehr alle Teile auf Lager. Müssen extra angefertigt werden......teuer teuer....es sind auch 2 LKW vorhanden, beide das gleiche Problem.....
Die Teile wurden wohl vom Erstkäufer ausgebaut.
lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben

midlifecrisis
Beiträge: 371
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von midlifecrisis » Fr 18. Aug 2017, 23:25

Über welches Auto redet ihr hier?

midlifecrisis
Beiträge: 371
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von midlifecrisis » Do 21. Sep 2017, 00:09

Status:
CE Theorie: beide bestanden
C Praxis: bestanden
CE Praxis: in 2-3 Wochen

KAT 1 6X6 (normaler Radstand) wird morgen zugelassen und die nächsten Tage beim Franz abgeholt.

Danke nochmal für eure Hilfe!
Aufs KAT-Treffen kann ich leider nicht kommen.
Ich hätte euch wirklich gerne getroffen.

Das Fahrzeug war verfügbar und ich hatte ein gutes Gefühl bei der Sache. Jetzt werde ich damit mal meine Erfahrungen sammeln - in der Hoffnung dass ich mich vor den schlimmeren bewahrt... :mrgreen:

Antworten