5tmil versus Toyota Landcruiser

Verwendet dieses Forum, wenn ihr selbst mit dem KAT unterwegs seid und uns auf dem Laufenden halten wollt.
Antworten
Benutzeravatar
special-mechanics
Beiträge: 340
Registriert: So 16. Jun 2013, 21:42

5tmil versus Toyota Landcruiser

Beitrag von special-mechanics » Di 7. Jul 2015, 17:45

nun .... die breslau war vom arbeitspensum her schon heftig .... die competitoren wolltens diesmal echt wissen
leider durfte ich dann am freitag eine erfahrung machen auf die ich gerne verzichtet hätte :(

was ist passiert ?
nun , das weiss ich sooo genau nicht . ich hab da echt noch lücken
und auch wenn ich nun schon paar tage intensiv drüber nachdenke so kann ich nur vermuten :

ich fahre mit dem abschleppkat eine polnische ortsverbindungsstrasse durch den wald
die strasse ist noch ein relikt aus adolfs zeiten , langezogen , gerade , trocken
hinter mir ein paar geländewagen der breslau-orga
sie ist breit genug das 2 lkw nebenher passen und ich habe landstrassenreisegeschwindigkeit
auf der linken strassenseite tauchen ein paar geparkte fahrzeuge auf , halb auf der strasse , halb auf dem grünstreifen
dazwischen ca 10 menschen mit warnwesten .... waldarbeiter wie es aussieht
mein datenlogger zeigt mir später das ich meine geschwindigkeit reduziert habe , erinnern kann ich mich daran aber nicht . vielleicht macht man das aber auch einfach so aus routine

dann : sehe ih ein weisses auto auf der entgegen kommenden fahrspur ( ich vermute es ist losgefahren , es ist langsam / oder es bremst weil vielleicht einer der arbeiter auf die strasse gelaufen ist )
einer meiner beifahrer schreit mich an : PASS AUF !!! und ich sehe auf meiner spur die scheinwerfer eines geländewagens der ruckartig hinter dem weissen auto auftaucht . offensichtlich weicht er dem weissen auto aus und wählt den überholversuch . diesen bricht er aber SOFORT wieder ab und der fahrer verreist das lenkrad nach rechts ... schert wieder hinter dem weissen auto ein und schleudert mit hoher geschwindigkeit mit dem heck mir entgegen
da hatten wir noch 10 m abstand zu einander
zwischen den "pass auf" und jetzt sind vielleicht 2 sek . vergangen
zu spät für eine reaktion die verhindert was jetzt passiert
der geländewagen schleudert mit dem heck unter meine fahrerseite drunter und ich steige mit dem kat auf
nach einem heftigen aufprall , bei dem ich aus dem sitz gerissen werde , liege ich halb in der freien zone beim handbremshebel , die hand am lenkrad und mit ganzer kraft gerade so auf der bremse
das schutzblech bohrt sich in das fahrervorderrad und als wir wieder kontakt zur strasse haben reist es mir fast das lenkrad aus der hand
der kat biegt stetig links richtung wald ab und mir kommt der klare gedanke ( den im übrigen auch in dieser sekunde einer meiner beifahrer hat ) :
"scheisse der wald , bloss nicht in den wald gegen die bäume" :(
mit aller kraft versuche ich zu bremsen und das lenkrad fest zu halten
in der zwischenzeit fliegen alle mögliche gegenstände im fahrerhaus herum , voran das schwere 10 zoll navi in kopfhöhe
es trifft niemand ...
als der kat dann steht waren es 100 m die der datenlogger aufgezeichnet hat . im fahrzeug sieht es aus wie in einer mexikanischen würfelbude und wir schauen unsgegenseiteig an . alle noch "online" ?
wir steigen aus und rennen zum unfallgegner .... auf dem weg dahin wird mir der schaden klar .... oh gott hoffentlich geht das gut aus ??!!!

die beiden fahrer des toyota stehen schon neben ihrem auto , völlig aufgelöst , ohne gedächtnis ...blutüberströhmt

Bild

Bild

der schaden am geländewagen ist katastrophal
nach weitern 10 min stehen polizei , krankenwagen , feuerwehr vor ort
der rest ist klar ...es geht seinen weg ... 5h lang verbringe ich am strassenrand damit drüber nachzudenken was passiert ist
und was passiert wäre wenn ...
wen ich ihn nur 50cm weiter links getroffen hätte
wenn es ein opel corsa mit einer jungen familie gewesen wäre
wenn das auto in die gruppe waldarbeiter geschleudert worden wäre ....
wenn nicht ich sondern der geländewagen hinter mir diesen zusammenprall gehabt hätte

Bild


das lenkrad steht schief , der kotflügel steckte im reifen , der überollbügel hat gelitten und die elektrik spinnt rum

wenn ich in meinem kat mit dieser blechstosstange und den 14ern gesessen hätte?
eins ist klar : das wäre anders ausgegangen !!!
wir im kat hatten unwahrscheinliches glück das der achim seine fahrzeuge SO massiv modifiziert hat
die stosstange hat den kat durch seine konstruktion aufsteigen lassen , der toyota hat so die meiste energie abbauen müssen
ist es eigentlich egoistisch zu denken das einem diese art der knautschzone am kat das leben gerettet hat ???
heutzutage gibt es eine derartige bauweise nicht mehr , der partnerschutz bestimmt das ausgewogene verteilen der kräfte
aber , wöllte ich das wirklich ? mein fussraum wäre kolabiert ...:(

die beiden förster kommen ins krankenhaus , die polizei gibt sich jede mühe alles GENAU abzuarbeiten und der kat wird mehr als eine stunde genauestens begutachtet

nach getaner arbeit haben wir dann der delegation der försterei den gefallen getan den völlig zerstörten toyota aufzuladen und zum forsthaus zu bringen
ziemlich makaber .... wie ich später finde ...

Bild

nun . ich bin dann 2 tage nicht mehr mit dem kat gefahren ... und auch jetzt ist mir der strassenverkehr suspekt
da macht man sich doch mehr gedanken als einem lieb ist

fahrt vorsichtig und beobachtet schön den gegenverkehr !!!

ich bin ja mal gespannt wie das ausgeht :(
zitat : "Dann kann es also sein der KAT ist umgekippt obwohl er es theoretisch gar nicht hätte dürfen oder er ist nicht umgekippt obwohl er es hätte theoretisch müssen ?" HJL

Benutzeravatar
Speed5
Beiträge: 555
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 17:14
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: 5tmil versus Toyota Landcruiser

Beitrag von Speed5 » Di 7. Jul 2015, 18:07

Wow,

Das ist glaube ich genau das was wir alle fürchten!

Einen Unfall mit unserem LKW, gut das es keine Toten oder Langzeit beeinträchtigten gegeben hat.

Gruß Michael
Der Tod hing die Sense an den Nagel und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg.

Ich liebe es, wenn der Wahnsinn die Kontrolle übernimmt und lachend an der Vernunft vorbei rauscht. Huuuiiiiiiiiiiiiii


http://www.dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 478
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12
Wohnort: Menden NRW 58710

Re: 5tmil versus Toyota Landcruiser

Beitrag von holland » Di 7. Jul 2015, 18:13

Ja das braucht keiner.

Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 209
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Nümbrecht

Re: 5tmil versus Toyota Landcruiser

Beitrag von Philipp » Di 7. Jul 2015, 18:34

Hi,
da ist echt heftig. Das will wohl keiner .
Das ist wohl der Nachteil an unseren Fahrzeugen. Der Schwächere hat die "Arschkarte" gezogen.

Mir ist mal eine Fahrerrin einen Kleinwagens auf einer ländlichen Kreuzung (kein Rechts vor Links) vor den Kat gefahren.
Sie stand schon in meiner Fahrbahn und wollte wohl dies korrigieren.Es wahr aber nicht der Rückwärtgang!
Gott sei Dank hatte ich meine Geschwindigkeit schon stark verringert. Der Kat stand mit dem Lampenträger schon in der Motorhaube.

Nach solchen Situationen stibt mann tausend Tode.


Schönen Feierabend
Grüße
Philipp

Benutzeravatar
der_jens
Beiträge: 310
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:24
Wohnort: 5357* Westerwald

Re: 5tmil versus Toyota Landcruiser

Beitrag von der_jens » Di 7. Jul 2015, 18:49

In der Tat ein erschreckender Anblick.
Wenn mich jemand nach der Führerscheinklasse für den KAT fragt, sage ich scherzhaft "Waffenschein"... Hier sieht man, dass es in der Realität gar nicht so fern ist..

Ps: So wie Phillip haben es wohl schon viele von uns erlebt, wenn auch nicht im Ganzen Umfang. Ich frage mich immer wieder, wenn Leute zu waghalsigen Manöver aufbrechen, ob die mich nicht sehen oder ob die eine Ahnung von +-12 Tonnen Masse haben. :-/ Berufskraftfahrer will ich heut nicht mehr sein.
Hochmut kommt vor dem Trecker... ;)

Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 209
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Nümbrecht

Re: 5tmil versus Toyota Landcruiser

Beitrag von Philipp » Di 7. Jul 2015, 18:56

Es gibt zwei Sorten Fahrer: Die einen denen ist es nicht bewust was da angerollt kommt. Die anderen die es nicht interresiert, so nach dem Motto Platz da hier komme Ich.
Grüße
Philipp

Benutzeravatar
special-mechanics
Beiträge: 340
Registriert: So 16. Jun 2013, 21:42

Re: 5tmil versus Toyota Landcruiser

Beitrag von special-mechanics » Di 7. Jul 2015, 19:16

ich mache dem toyotafahrer keine vorwürfe .... mit absicht veranstaltet niemand so eine show
vielleicht isses ja wirklich so gewesen und der weisse ist losgefahren ... dann hatte der toyofahrer genausowenig eine reelle chance wie ich
er hat sogar noch das richtige getan und den frontalen weg den er bestimmt nicht überlebt hätte abgebrochen
es geht auch nicht immer um schuld oder unschuld ...
ich bin jeden tag unterwegs , habe schon mehr als eine million km runtergerissen (mehrheitlich dienstlich) ... da gibt es einfach situationen an dem leute zum falschen zeitpunkt am falschen platz sind ...
und auch wenn ich vielleicht keine schuld habe ... gibt mir das extrem zu denken . manchmal braucht man einfach auch so einen gong um zu verstehen was wir da draussen täglich tun ... wir fahren 50cm aneinander vorbei und vertrauen darauf das der gegenüber sein leben genauso liebt wie man selbst :shock:
zitat : "Dann kann es also sein der KAT ist umgekippt obwohl er es theoretisch gar nicht hätte dürfen oder er ist nicht umgekippt obwohl er es hätte theoretisch müssen ?" HJL

Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 209
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Nümbrecht

Re: 5tmil versus Toyota Landcruiser

Beitrag von Philipp » Di 7. Jul 2015, 19:36

Nein das wahr wohl das letzte was er wollte.Gut was er noch ausweichen konnte.
Man kann da auch nicht alle über einen kamm scheren. Aber wenn ich da so manchen Verkehrsteilnehmer sehe kratze ich mir schon am kopf.
Worauf ich hinaus wollte unabhängig von deinem erlebten , dass das "rücksichtslose Fahren" extrem zugenommen hat.
Was aber auch nicht alles auf den Auto Fahrer zu schieben ist.
Grüße
Philipp

Benutzeravatar
der_jens
Beiträge: 310
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:24
Wohnort: 5357* Westerwald

Re: 5tmil versus Toyota Landcruiser

Beitrag von der_jens » Di 7. Jul 2015, 19:44

Moin, moin... Ne, es ging nicht um Schuld oder Unschuld.
Wir erleben es nur alle bei unseren Fahrten, dass der Gegenverkehr trotz Fahrbahnverengung noch schnell durchschlupfen will, Überholt ohne zu sehen was sich vor uns abspielt und die beschrieben Fälle des schnell noch die Vorfahrtkreuzens.
Hochmut kommt vor dem Trecker... ;)

Rainmaster
Beiträge: 730
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:14
Wohnort: Dielheim

Re: 5tmil versus Toyota Landcruiser

Beitrag von Rainmaster » Di 7. Jul 2015, 20:21

Philipp hat geschrieben:Nein das wahr wohl das letzte was er wollte.Gut was er noch ausweichen konnte.
Man kann da auch nicht alle über einen kamm scheren. Aber wenn ich da so manchen Verkehrsteilnehmer sehe kratze ich mir schon am kopf.
Worauf ich hinaus wollte unabhängig von deinem erlebten , dass das "rücksichtslose Fahren" extrem zugenommen hat.
Was aber auch nicht alles auf den Auto Fahrer zu schieben ist.

Naja, was soll denn heute schon passieren??????

Autos von heute haben Beschleunigung ohne Ende, Fahrwerke, die Kurven gerader machen und dazu mindestens 23 Airbags - incl. Fußzehenairbag - .

Das Ganze garniert mit einer Vollkaskoversicherung, die einen nicht im Regen stehen lässt, bei der auch nichts passiert, wenn mal was passiert und
nach einem Unfall kümmert sich die Versicherung um alles - auch um deine Frisur.......

Früher war jedem klar, wenn man zu schnell unterwegs ist, geht es in der Rechtskurve geradeaus in den Wald, man nagt am Baum, die Karre
ist Schrott und keiner zahlt dafür........

Allen einen schrottfreien Flug
Gruß rainmaster

Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 209
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Nümbrecht

Re: 5tmil versus Toyota Landcruiser

Beitrag von Philipp » Di 7. Jul 2015, 20:24

Das ist wohl wahr
Grüße
Philipp

AndreasE
Beiträge: 1779
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: 5tmil versus Toyota Landcruiser

Beitrag von AndreasE » Di 7. Jul 2015, 20:48

Das sind immer die Sekunden, die einem besonders lange beschäftigen und die vor allem innerhalb kürzester Zeit Prioritäten verschieben. Was vorher noch "wichtig" war, ist nach so einem Vorfall auf einmal ganz und gar unwichtig geworden.

Solange niemand eine bleibende Verletzung davonträgt, ist das schon mal als klitzekleine positive Auswirkung zu sehen, auch die sonstigen Verletzungen und Blessuren sind wichtiger als alle blechorientierten Themen. Wenn das "abgehakt" ist, gehen die Gedanken unweigerlich immer wieder um das Wieso, Warum und Was war - einfach im Kreis. Der Film läuft x-mal ab, man versucht nochmals in jeder Ecke der Erinnerung zu kramen, ob man etwas übersehen hat. Etwas auffälliges war.

Die Zeit danach beginnt einem mit der Situation zu helfen. Ist man zuerst noch in der Erinnerung in der direkten Position des Hauptakteurs, mutiert die Sichtweise später zum Beobachter seiner selbst (man fliegt quasi neben sich selber her und sieht alles aus der Beobachterposition). Noch später wird die Position des Beobachters in der Erinnerung der Szene sich immer weiter weg bewegen und die Szene aus Distanz beobachten und analysieren.

Im fahrerischen Alltag danach merkt man wie man den Begriff Risiko auf einmal anders bewertet. Situationen, die vor dem Unfall "gleichgültig" eingeschätzt wurden, werden danach deutlich anders gesehen. Soll man noch vorbeifahren, ist es besser vorbeugend abzubremsen, hat mich der andere tatsächlich gesehen, etc, etc, ... ?

Ich wünsche Dir beim Aufarbeiten dieses ungeplanten Erlebnisses alles Gute und hoffe, daß du und die anderen Teilnehmer in eurem Leben keine weiteren Erlebnisse dieser Art haben werdet - statistisch gesehen geht die Wahrscheinlichkeit gegen Null gehend.

Liebe Grüße,
Andy

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23
Wohnort: Schwedt/Papenburg

Re: 5tmil versus Toyota Landcruiser

Beitrag von manny » Mi 8. Jul 2015, 19:38

Moin,

wenn man sich den Haufen anschaut der vom Toyota übrig geblieben ist kann man nur froh sein, dass alle Beteiligten selbst aussteigen konnten!
Ich hoffe, dass sich alles weitere klärt, wird schon!

Und der Spaß am Fahren kommt sicher auch wieder!!!

Ja, da hat Achim schon ne ordentliche Stoßstange gebaut ;)
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 525 Bj 2007 --> Geklaut am 6.09.2017 ;-(
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw 461
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
Mansfeller
Beiträge: 113
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 21:33
Wohnort: EIL-M-SHA

Re: 5tmil versus Toyota Landcruiser

Beitrag von Mansfeller » Mi 8. Jul 2015, 20:27

hallo

gott sei dank ist es "nur" kaputes blech abar so wie du den hergang
beschrieben hast kann es einen schon eiskalt den rücken runterlaufen
alles gute für euch beim verarbeiten der schrecksekunden

liebe gruße mirko

Antworten